Sony patentiert Spieler-Geißelung

Ob neuste Spielkonsole, Technologie oder wenn ihr einfach nur Fragen zu eurem neuen Fernseher habt: Hier gehört es hin!

Moderatoren: Antimatzist, MrSark

Benutzeravatar
Kyril
Administrator
Beiträge: 67
Registriert: So 21. Mär 2010, 17:51

Sony patentiert Spieler-Geißelung

Beitragvon Kyril » So 6. Jan 2013, 11:06

So oder so ähnlich könnte man die neuen Pläne von Sony bezeichnen, Spieler zu vergraulen... ähm natürlich seine Inhalte zu schützen. Laut ZDNet - Link hier: http://www.zdnet.de/88138261/sony-will-sich-nutzerbindung-von-konsolenspielen-patentieren-lassen/ - plant Sony, Spiele an Nutzerkonten und die entsprechende Konsole zu koppeln. Das heißt, es könnten keine gebrauchten Spiele mehr verkauft werden oder die SPiele könnten nicht bei z.B. Freunden gespielt werden. Wer denkt sich so einen Sch.... aus? Seit jahren jammert die "Contentindustrie" über sinkende Absatz, produzieren aber gleichzeitig fast nur noch langweiligen aufgewärmten Schrott und zwingen die Spieler (bei z.B. PC-Spielen) zu permanenten Internetverbindungen und änlichem. Und dann kommt jetzt sowas. Da kann man sich wirklich nur noch an Kopf fassen. Was haltet ihr davon?

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1379
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Sony patentiert Spieler-Geißelung

Beitragvon Toremneon » So 6. Jan 2013, 18:50

Ich finde es ätzend! Weil ich zum Beispiel in einer Region lebe die noch kein Breitband hat, um mir Masseffect zu laden musste ich zu einem Freund rüber fahren und es da laden, zum Glück kann ich es ohne Daueranschluss spielen. Aber viele Regionen haben noch keinen Anschluss während in den Ballungsräumen immer höhere Breitbänder ausgebaut werden. Verstehe ich nicht.

Allgemein nervt es mich auch für jedes Spiel einen neuen Account bei irgendeinem Publisher anlegen zu müssen, als hätte man noch nicht genug Daten, Nutzernamen und Passwörter rumschwirren... es nervt einfach nur!!!
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3403
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Sony patentiert Spieler-Geißelung

Beitragvon Antimatzist » Mo 7. Jan 2013, 01:16

Ich bin sehr sehr gespannt, ob das jemals angewandt wird von Sony oder vllt. nur zur Sicherung irgendeiner Sache genutzt wird (zB damit das ein Konkurrent abkauft?)

Ich kann mir das nämlich nicht vorstellen. Außerdem verstößt das doch sicher gegen deutsches Recht irgendwo (da kann man mal froh sein, dass wir Deutschen zu alles und jedem Regelungen haben), letztens wurd doch erst entschieden dass auch der Weiterverkauf von Download-Software ermöglicht werden müsste (nicht dass sich irgendwer darum geschert hätte und das möglich wäre...)

Aber das ist auch so kurzgedacht

Fall 1) Ich will bei meinem Kollegen nen Zockerabend machen und will mein neues cooles Spiel HALO: MASS EFFECT HONOUR VENGEANCE spielen. Leider ist das nicht möglich, ohne dass ich meine eigene PS4 mitbringe.

Fall 2) Ich hab auch gelesen, dass die Spiele an Benutzeraccounts gebunden sind. man könnte für jedes Spiel einen eigenen Benutzeraccount anlegen und diesen bei Verkauf mit zum Spiel legen. Aufwändig und sinnlos, aber es führt das System ad absurdum.
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Artur
Administrator
Administrator
Beiträge: 632
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 23:06
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Millie
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Sony patentiert Spieler-Geißelung

Beitragvon Artur » Mo 7. Jan 2013, 01:55

Antimatzist hat geschrieben:Fall 1) Ich will bei meinem Kollegen nen Zockerabend machen und will mein neues cooles Spiel HALO: MASS EFFECT HONOUR VENGEANCE spielen. Leider ist das nicht möglich, ohne dass ich meine eigene PS4 mitbringe.

Haben wir nicht alle dauerhaft all unsere Konsolen in der Hosentasche?

Antimatzist hat geschrieben:Fall 2) Ich hab auch gelesen, dass die Spiele an Benutzeraccounts gebunden sind. man könnte für jedes Spiel einen eigenen Benutzeraccount anlegen und diesen bei Verkauf mit zum Spiel legen. Aufwändig und sinnlos, aber es führt das System ad absurdum.

Ha, nette Idee. Könnte sich einem vielleicht ganz nützlich erweisen. :biggrin:

@Topic:
Als ich das schon damals gelesen hatte, konnte ich nur den Kopf schütteln. Inwiefern soll das in irgendeiner Weise dem immer mehr kränkelnden Videospielemarkt helfen? Man wird als Käufer ohnehin schon so vollgepumpt mit Kopierschutz, Schnüffelsoftware und was weiß der Teufel. Dagegen die, die den illegalen Weg gehen, spielen einfach. Wo macht das Sinn? :nene:
Bild
Suikoden ist what we live for.

Benutzeravatar
CycloneFox
Reichswache
Reichswache
Beiträge: 202
Registriert: Mi 6. Okt 2010, 15:43
Quiz-Punkte: 2

Re: Sony patentiert Spieler-Geißelung

Beitragvon CycloneFox » Do 17. Jan 2013, 02:27

Ich hoffe nicht, dass Sony das zur anwendung bringt und kann es mir bei Sony's spielepolitik eigentlich auch gar nicht vorstellen. Der Grund ist, meine Playstation ist der einzige ort, wo ich noch gebrauchte Spiele benutzen kann und digitale inhalte sogar mit anderen Spielern teilen kann (Da es die geteilte spielebibliothek auf der PS3 und PSVita gibt). Bei Steam z.B. Darf nur der Account, der das Spiel besitzt ein Spiel spielen. Ich habe etwa mit meiner freundin zusammen Skyrim gekauft. Allerdings darf nur einer unserer beiden Accounts das Spiel bei Steam aktivieren (Obwohl es ein Retail Disk Kauf ist). Das nervt extrem. Auf PS3 oder Vita kann man sich einfach bei nem freund an der konsole anmelden, seine spiele herunterladen (mitgebrachte disks sowieso abspielen) und sie dann einfach auf der fremden Konsole aktivieren und spielen. Er kann das Spiel sogar später noch mit seinem Account weiterspielen und Trophys verdienen, etc. Auf Vita ists mitlerweilke schwerer geworden, was digitale inhalte angeht, aber immernoch möglich Spiele von fremden Accounts abzuspielen (Nur da ohne Trophys).

Allerdings gibts immer mal wieder Patente, die nie zur Anwendung kommen. Ich glaube, dass Sony sich mit der PS4 ins eigene Bein schießen würde, wenn sie das da auch tun. Das eiznige was dafür spricht ist, dass viele Entwickler Druck auf Sony ausüben. So hat sich die Anzahl der Lizensen, die man im PSN pro Spiel bekommt schon von 5 auf 2 verringert, was aber immernoch doppelt so viel ist, als in allen anderen Plattformen.


Zurück zu „Multimedia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast