Star Wars the force awakens

Von den schönen Künsten

Moderatoren: Antimatzist, MrSark

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Star Wars the force awakens

Beitragvon Toremneon » Do 17. Dez 2015, 22:38

Ich war gestern Nacht bei der Premiere in Potsdam im Kino und kann nur sagen, dass ich sehr zufrieden mit dem Film war. Ich werde mal erst mal nicht mehr schreiben, falls es noch Leute gibt, die ihn nicht gesehen haben.

Aber ich bin mir sicher, dass ist mal wieder ein Thema um drüber zu reden.^^
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3438
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Star Wars the force awakens

Beitragvon Antimatzist » Do 17. Dez 2015, 23:26

Ich kopier mal aus nem anderen Forum:

War auch heut Nacht in der Premiere. Ich weiß nicht.

Es ist kein Star Wars. Filmerisch unterscheidet es sich doch stark; das Pacing ist schrecklich. Der Film besteht immer nur aus Szenen, in denen irgendjemand vor jemand anderem flüchtet. Die ruhigen Momente, die für einen echten Spannungsaufbau nötig sind, waren ziemlich rar gesät. Einerseits passiert ziemlich viel, aber irgendwie auch wenig.

Spoiler:
Ich weiß nicht, was noch an "Enthüllungen" kommen soll. Episode IV war ein Teaser für V, mit der riesigen Enthüllung. Dann ging es in VI weiter. Aber hier? Ok, für mich war sofort klar, dass es sich um Hans Sohn und Lukes Tochter handelt, weil das zumindest an die Romane angelehnt war. Aber was soll denn kommen? Der nächste FIlm handelt von Ben Solos Identitätskrise. Und der letzte Film!? Ich seh es noch nicht so wirklich. Aber bisher gibt es außer einer grundlegenden Exposition noch keine Charakterzüge. Ray ist Lukes Tochter und irgendwie ein weiblicher Han. Ben Solo ist, öh, böse, aber eigentlich gut? Und Fin ist nurn guter Typ. Der eine Pilot hat keinen Charakter, außer dass er ein cooler Typ ist.


Gleichzeitig ist es eine unglaublich gute Homage und näher an der Originaltrilogie als die Prequels. Ja, es wird ständig zitiert - sowohl ganze Dialoge wie auch ganze Szenen; und das habe ich bei Abrahams Star Trek Filmen schon gehasst - aber es passt. Es fühlte sich gut an.

Meine Einschätzung? Dieser Film schafft eine gute Balance für Fans und für "Ich kenne Star Wars aus Big Bang Theory und habe mir bei H&M R2D2-Spcken gekauft"-Leute. Ich denke, dass man in 15 Jahren von der originalen, der neuen, und der schlechten Trilogie reden wird; und es der Film schafft, für eine neue Generation an Fans das zu sein, was für mich die Originalfilme sind.

... wenn die nächsten beiden Filme das Niveau halten.
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1415
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Star Wars the force awakens

Beitragvon Toremneon » Fr 18. Dez 2015, 01:05

Da kann ich dir in viele zustimmen. Ich bin auch ein riesen Star Wars Fan und hatte, nachdem was Abrams mit Star Trek gemacht hatte, ziemlich angst vor dem 7ten Teil aber alles in allem finde ich es ganz gut gelungen. Ja, die vielen Anspielungen ans Original waren teilweise zu viel und wirkten nach eine Weile dann doch etwas erzwungen aber man muss immer sehen was es für einen Kraftakt darstellt fans aus 3 Generationen einzufangen und gleichzeitig zufrieden zu stellen und das hat der Film dennoch geschafft. Kylo Ren ist ein etwas schwacher Antagonist aber das muss er auch, schließlich ist er kein voll ausgebilderter Sith (oder Jedi) und scheint eher ein etwas verzogener Bengel zu sein, der rebellieren will gegen eine Familie Rebellion auf der Fahne stehen hat, was soll man da anderes machen.

Klar die original Triologie wird immer eine eigene und starke Ästhetik haben und einen besonderen Platz. Ich bin daher auch gespannt, wie es weiter geht. Etwas angst habe ich aber noch vor Disney. Die könnten so weit gehen (oder tun es bereits) Star Wars vollkommen über auszuschlachten weil sie jeden Cent rausbressen wollen der irgendwie möglich ist.

Andere Frage, was habt ihr über den Humor gedacht? Ich fand es gut, war aber irgendwie zwiegespalten ob es nicht die bedrohliche Atmosphäre stört, es wirkte teilweise auflockernd an Stellen an denen ich mir Spannung gewünscht hätte. Gerade Kylo Ren wirkte dadurch null bedrohlich. Solche Sprüche zu Vader und er hätte dir die Lungen nur durch die Kraft seiner Gedanken rausgerissen. (Dann viel mir aber auch wieder ein, dass Leia auch nicht immer super respektvoll oder eingeschüchtert gegenüber Vader war.)
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3438
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Star Wars the force awakens

Beitragvon Antimatzist » Fr 18. Dez 2015, 08:28

Fand, es war zu viel Humor teilweise. ABer das ist glaube ich diesem Marvel-Superhelden-Hype geschuldet, wo jeder immer einen pfiffigen Spruch bringen muss. Das gab es bei Star Wars schon immer, aber nicht so extrem. Dazu noch viel comic relief nebenher... fand es schon zu viel.

Finde nicht, dass Disney das Franchise mehr ausschlachtet als Lucas.
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!


Zurück zu „Musik, Film, Literatur...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast