Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie - [PC] - [9.6/10P]

Hier könnt ihr eigene Reviews zu Spielen verfassen. Achtet auf die Format-Vorlage.

Moderator: MrSark

Benutzeravatar
MrSark
"Nuf Ced" Mcgreevy
"Nuf Ced" Mcgreevy
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Mai 2010, 13:44
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Humphrey
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Baile Átha Cliath, Éire
Kontaktdaten:

Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie - [PC] - [9.6/10P]

Beitragvon MrSark » Sa 2. Okt 2010, 19:30

Bild

Titel: Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie (Arcanum: Of Steamworks and Magick Obscura)
System: PC
Genre: RPG
Erscheinungsdatum: 21. August 2001 (USA), 24. August 2001 (EU)
Altersfreigabe: USA: ESRB: M (Mature) (!!), DE: USK: 12+


Intro:

Es gibt sie nur sehr selten: Spiele die sich eigentlich wenig innovativ nur auf Genre Traditionen berufen, auch einiges falsch machen, die einen dann aber trotzdem tierisch fesseln und einen auch Jahre nachdem man es das erstemal durchgespielt hat noch ungemein fesseln.
Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie ist genau so ein Spiel und gehört aller Bugs und der abhandenden Innovation immernoch zum Standard Inventar eines jeden PC RPGler.

Story/Setting:

Die Story ist recht schnell erklärt: Der Spieler findet sich zu Beginn an der Absturzstelle eines Zeppelins wieder. Ohne Erinnerung an seine Vergangenheit macht man sich auf die Unfallstelle zu untersuchen und trifft dort auf einen sterbenden Gnom der einem einen Ring gibt. Kurz darauf erscheint der mysteriöse Virgil, ein Panari Priester der dem verwunderten Helden von einer alten Prophezeiung erzählt und ihn mit der Tatsache konfrontiert, dass womöglich die Reinkarnation des Messias ist.

Die Story wandert in relativ bekannten Pfaden, kommt gut und schnell vorran und enthält die ein oder andere Überraschung und gehört definitiv zu den besseren Stories der RPG Geschichte.
Das Setting an sich allerdings ist eine - wenn nicht sogar die - große Stärke des Spiels: Denn anders als Genre Kollegen spielt Arcanum nicht in einer Mittelalter, Sci-Fi oder Cyberpunk Welt, sondern ist bis zum heutigen tage leider das einzige richtige RPG dass in einer Steampunk Welt spielt.Das bedeutet es gibt überall Dampfmaschinen, Gaslampen und ähnliches in einer Welt die von der Architektur, der Kultur und der Kleidung her dem Viktorianischen England sehr ähnlich ist.
Der feine Humor und die grandiosen Dialoge sorgen für enorm viel Stimmung.

Grafik:

Die Grafik ist komplett in isometrischem 2D gehalten, kein Wunder kam das Spiel doch bereits im August 2001 auf den Markt. Diese 2D Grafik ist dann allerdings sehr liebevoll gestaltet und es gibt überall kleine feine Details. So ändern sich die Lichtverhältnisse je nach Tageszeit, man sieht den Helden an welche Art Rüstung oder Anzug sie tragen und auch die Maschinen sind sehr lebhaft animiert.
Darüber hinaus gibt es in den Kämpfen einige nette Magieanimationen zu sehen und wenn man will, viel Gore. Für heutige Verhälltnisse natürlich völlig überholt, war die Grafik für damalige Standards aber mehr als gelungen.

Gameplay:

Wer schon einmal einen Baldurs Gate Teil gespielt hat wird sich sofort heimisch fühlen: gesteuert wird mit der Maus, es gibt eine Keyboard shortcuts die man definieren kann und alle Menüs sind aufgeräumt und übersichtlich.
Die Kämpfe laufen wahlweise in Echtzeit, Semi-Rundenbasiert oder Rundenbasiert ab. Wobei diese besonders in der Rundenbasierten Version allesamt sehr leicht sind. Ein Minuspunkt sind die sehr großen und langweilig designten Dungeons in denen es viel zu viele Kämpfe gibt.
Ein weiterer Pluspunkt des Gameplays, sind die 24 verschiedenen und teils auch versteckten Charas die ihr in eure Party aufnehmen könnt. Dan eure party allerdings auf 5 Charas beschrânkt ist und auch einige der Charas nichts miteinader zu tun haben wollen, muss man das Spiel mehrfach durchspielen um mal mit allen Charas gespielt zu haben. Und allein die Dialoge die die party untereindaer hat, sind diese Investion mehr als wert.

Jeder der Charaktere hat in Arcanum nicht du die altbekannte Affinität zu Gut und böse, nein in der Welt von Arcanum hat jeder der Charas auch eine entweder technische oder magische Ausrichtung. Diese Ausrichtung bestimmt welche Art von Waffen ihr benutzen könnt ( Ein Magier kann zwar Schuss und Dampfwaffen benutzen, dies aber sehr schlecht und meistens mit der Folge dass er sich selber verletzt.), ob ihr bestimmte Orte betreten dürft und ob ihr Dinge benutzen könnt, so wird man als Magier z.B. freundlich draufhingewiesen, dass man die Dampzüge kaputt machen würde und diese deshalb zu verlassen hat.
Auch dies ist ein Grund das Spiel mehrfach in angriff zunehmen.

Dafür passt beim Gameplay aber alles und dank der patchesmacht es verdammt viel Spaß

Sound/Musik:

Hier offenbart sich die zweite große Stärke des Spiels: Ben Houges grandioser Soundtrack fürs Streicherquartett ist so passend und vortrefflich dass er einem lange im Ohr bleibt. Die Tracks sind allesamt sehr ruhig und dem Ambiente passend traurig arrangiert, sorgen für eine unübertreffliche Atmosphäre und drängen sich einem nie auf. Definitiv einer Besten OSTs die ich je gehört habe.
Die Synchronsprecher leisten zwar vorallem in der Englischen Version eine hervorragende Arbeit, aber auch die deutschen Sprecher können sich hören lassen und besonders Virgil macht seinen Job perfekt.

Fazit:

Ein rundum gelungenes Spiel, dass zwar nichts neu macht aber dass was es macht, macht es - dank vieler offizieller und Fan Patches perfekt.
Diese Fanpatches beinhalten unternaderem ein High-Res patch welches es ermöglicht das Spiel auch mit Auflösungen jenseits der 1024x768 zu spielen, High Res Versionen der Levels die besonders in Verbindung des High-Res patches funktionieren und 320kbit Version des Soundtracks.
Ohne Probleme jedem RPG Fan ans Herz zulegen und da es das ganze bereits für 6$ zum DL gibt, gibt es eigentlich keinen Grund das Spiel nicht zu zocken.


Positiv:

Tolle Story
Fantastischer Soundtrack
Geniales und einzigartiges Design
Viel Freiheit
Feiner Humor


Negativ:

(Nach heutigen Standards) Magere Grafik
Wenig Innovation
Lange und langweilige Dungeons
Relativ Kurz


Einzelwertungen:

Grafik: 8.5/10
Sound: 10/10
Story: 10/10
Gameplay: 9.5/10
Spielspaß 10/10

Gesammt 9.6/10
Bild

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3437
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie - [PC] - [9.6/10P]

Beitragvon Antimatzist » Mo 4. Okt 2010, 03:50

Klingt interessant. Wie lange spielt man da ca. dran?
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
MrSark
"Nuf Ced" Mcgreevy
"Nuf Ced" Mcgreevy
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Mai 2010, 13:44
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Humphrey
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Baile Átha Cliath, Éire
Kontaktdaten:

Re: Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie - [PC] - [9.6/10P]

Beitragvon MrSark » Mo 4. Okt 2010, 06:12

Kommt drauf an ob du alle Nebenquests machst oder nicht.
Die Hauptquest ist nach gut 20 Stunden vorbei. Mit alen Nebenquests kannste aber gut an die 80 Stunden an dem Spiel sitzen. Dann hat man aber auch wirklich alles gemacht was es zu tun gibt. :)

Aber es hat dank der verschiedenen Affinitionen (sprich Magie oder technick) und der vielen verschiedenen Charaktere auch nen sehr hohen Replay Faktor.
Lohnt sich aufjedenfall ^^

Hab auch mein Review etwas ausgeweitet ^^
Bild

Benutzeravatar
Hades
Matilda-Ritter
Matilda-Ritter
Beiträge: 329
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 18:11
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Viktor - Lorelei
Quiz-Punkte: 8
Wohnort: Київ

Re: Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie - [PC] - [9.6/10P]

Beitragvon Hades » Fr 2. Sep 2011, 12:59

Oh ja, Arcanum, wenn man es anfängt, kommt einem es etwas seltsam vor, aber wenn man die Einstiegsphase übersteht kann man nicht mehr aufhören :))
Mess with the best, die like the rest!

Bild


Zurück zu „Reviews“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast