Shenmue - [Sega Dreamcast] - [9.8/10P]

Hier könnt ihr eigene Reviews zu Spielen verfassen. Achtet auf die Format-Vorlage.

Moderator: MrSark

Benutzeravatar
MrSark
"Nuf Ced" Mcgreevy
"Nuf Ced" Mcgreevy
Beiträge: 939
Registriert: Do 13. Mai 2010, 13:44
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Humphrey
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Baile Átha Cliath, Éire
Kontaktdaten:

Shenmue - [Sega Dreamcast] - [9.8/10P]

Beitragvon MrSark » Di 16. Nov 2010, 10:44

Bild

Titel: Shenmue (シェンムー, Shenmū)
System: Sega Dreamcast
Genre: F.R.E.E.
Erscheinungsdatum: JP: 29.12.1999, US: 07,11,2000, EU: 01,12,2000
USK: 12+

He shall appear from a far eastern land across the sea,
A young man who has yet to know his potential,
This potential is a power that could either destroy him or realize his will,
His courage shall determine his fate,
The path he must traverse, fraught with adversity, I await whilst praying,
For this destiny predetermined since ancient times,
A pitch black night unfolds with the morning star as its only light,
And thus the saga...begins...
Shen'hua



Intro:

So beginnt, eins der wohl innovativsten und ambitiniertesten Videospiel aller Zeiten. Yu Suzuki der sich bereits mit Ips wie out Run, Space Harrier und vorallem dem Beat'em'Up Meilenstein Virtua Fighter einen beachtlcihen Namen gemacht hatte brachte Ende 1999 sein Grossprojekt Shenmue für den damals breits schwächelnden Dreamcast heraus.
Bereits für den Vorgänger Saturn geplant, dauerte es Jahre bis Suzuki seine Vision des Full Reactive Eye Entertainments vollends verwirklichen konnte. Und die lange Wartezeit hat sich gelohnt, denn Shenmue ist das mit Abstand beste Spiel der 128bit Generation geworden.

Story/Setting:

Das Spiel beginnt am 29, November 1986, in Yamanose , einem fiktiven Stadteil der -realen- Stadt Yokosuka in der bucht von Tokyo. Wir erleben wie der Protagonist Ryo Hazuki, mit ansehen muss wie sein vater von einem mysteriösen Mann in einer Seiden Robe getötet wird. Von Rachegfühlen getrieben schickt sich Ryo an den Mörder seines Vaters zur Rechenschaft zu ziehen und herauszufinden was es mit den mysteriösen Spiegeln auf sich hat, die zum frühen Tod seines Vaters führten.
Die Geschichte an sich ist nichts Besonders, die Art wie sie erzählt wird allerdings schon: In ruhigen Tönen mit wenig Efekthascherei wird die geschichte eines mannes erzâhlt dessen Leben aus den Fugen gerissen wird und der von Rachegefühlen getrieben Gerechtigkeit für seinen vater sucht.

Shenmue spielt in der bereits erwähnten Stadt Yokosuka, in der Kanagawa Provinz. Im Spiel wird der Spieler vier mehr oder weinger grosse, aber unglaublich lebendige und detaillierte Teile Yokosukas erkunden. Während die Satdteile Yamanose – wo sich der Dojo der Hazukis befindet – und Sakuragaoka rein fiktiv sind und so in etwa die typischen japansichen Wohngegenden darstellen sollen, sind der Stadteil Dobuita und der Hafen Yokosukas ihren realen Vorbildern detailgetreu nachempfunden.

Gameplay:

Der Grossteil des Spiels besteht im Grunde nur aus einer Sache: Informationen zum Tod von Ryos Vater zufinden, dies geschiet in dem man mit jedem der – voll synchronsierten – Einwohner Yokosukas spricht und jedem noch so kleinen und unbedeutendem Hinweis nachgeht
Neben dieser Sucherei hat der Spieler auch die Möglichkeit sich in der lokalen Arcade an Darts Automaten oder alten Yu Suzuki Klassikern zu erfreuen, sich mit dem Sammeln von kleinen Capsule Toys zu beschäftigen, sich in der in den Supermärkten angebotenen Loterie zu beteiligen, Kassetten zu kaufen und wenn er denn will Schokolade zu kaufen.

Auch Slot Machienes, Billiard und diverse Bars sind dem Spieler offen, wenn auch nur zu spezillen Zeiten. Im späteren verlauf des Spielss nimmt der gute Ryo dann sogar einen job im Hafen an und der Spieler muss sich als Gabelstapler verdingen.
Im grossen und Ganzen ist das Spiel ein sehr freies 3D Adventure, dass gelegentlich durch Virtua Fighter ähnliche Kämpfe und sogenannte QTE (Quick Time Events) aufgelockert wird. Bei genannten QTEs erscheint ein Bild einer Contoller taste auf dem Bildschirm den ihr dann innerhalb von Sekunden drücken müsst, ansonsten geht Ryos Aktion schief und er legt sich auf die Nase oder bekommt nen Schlag ins Gesicht. Dass kennt man inzischen zwar aus vielen Spielen, aber heir hatte das Ganze seinen Anfang.

Einziger Makel des Spiels, ist die etwas hakelige Steuerung und -wenn man Action Spiel verwöhnt ist- der Mangel an Action.

Grafik:

Auch wenn das Spiel nach 10 Jahren zwar bei weitem nicht mehr so beeindruckend ist wie zum Release, ist sie doch immer noch ungalublich schön anzusehen, sehr detailliert und für 128bit Verhälltnisse grandiose. Jeder Baum, jedes Haus und selbst der Sand auf der Baustelle ist unglaublich detalliert und viele Details zeugen von der Liebe die die Designer ins Spiel gesteckt haben.
Hinzu kommen komm nahtlose Übergänge von Tag und Nacht, sich nach original Wetterdatend er Region änderndes Wetter, eine lebendige Stadt mit vielen Menschen etc.
Einziger Kritikpunkt sind die leider öfter auftauchenden Slowdowns wenn viele Objekte auf dem Screen sind und gelegentlich einf auf poppende Charas und Objekte.

Sound/Musik:

Einer der schönsten OSTs die mir je untergekommen sind. Japanisch angehaucht, wie das ganze Spiel sehr zurückhaltenden und immer passend, bietet der Ost angefangen beim titeltrack und Shenhua ein weites Feld an emotionalen und schönen Tracks.
Die Soundefekte, wie Vögel, Grillen, der Lärm des Verkehrs oder auch einfach nur die Stimmen der Menschenmasse erzeugen eine unglaublich Dichte Atmosphâre die leider etwas unter der grandios katastrophalen englischen Synchro leidet.

Fazit:

Eins der schönsten, innovativsten und fesselndsten Spiele die ej verôffentlicht wurden. Sollte jeder mindestens einmal gespielt haben.

Positiv

Tolle Story
Einer der besten Game Soundtracks ever.
Geniales Design
Liebenswerte Charaktere
Grandiose Grafik
Innovativ

Negativ

Etwas hakelige Steuerung
Sehr Kurz
Schlechte, Englische Synchro

Einzelwertungen:

Grafik: 10/10
Sound: 10/10
Story: 10/10
Gameplay: 9/10
Spielspass 10/10

Gesammt 9,8/10
Bild

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3406
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Shenmue - [Sega Dreamcast] - [9.8/10P]

Beitragvon Antimatzist » Di 16. Nov 2010, 12:03

Ui, das klingt interessant. Dachte immer Shenmue wäre ein stumpfes Beat 'em Up gewesen, aber anscheinend doch nicht. Falls ich mir mal ne DC hole, wirds denke ich gespielt :)
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!


Zurück zu „Reviews“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast