Gensōsuikogaiden Vol.2 Kurisutaru Barē no Kettō

Aus Suikopedia
(Weitergeleitet von Suikogaiden Vol. 2)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon bearbeiten.png stub
Icon bearbeiten.png Dieser Artikel ist noch (sehr) kurz und/oder inhaltlich noch (sehr) unvollständig. Hilf der Suikopedia, indem du ihn bearbeitest und erweiterst.
Icon bearbeiten.png Dieser Artikel hat noch nicht die Form eines enzyklopädischen Artikels, wie er hier erwünscht ist.
Bitte füge Links, Absätze und Überschriften hinzu und achte auf deine Wortwahl.
Gensōsuikogaiden Vol.2 Kurisutaru Barē no Kettō

幻想水滸外伝Vol.2 クリスタルバレーの決闘

SuikogaidenVol2.png
Entwickler: Konami
Genre: Text-Adventure
Veröffentlichungen:
800px-Flag of Japan.png22. März 2001
Plattformen:
Playstation
Medien:
1 Modul (CD)
Spielmodi: Einzelspieler
Verfügbare Sprachen: Japanisch
Altersfreigabe
USK PEGI
nicht vorhanden nicht vorhanden
Gensōsuikogaiden Vol.2 Kurisutaru Barē no Kettō (幻想水滸外伝Vol.2 クリスタルバレーの決闘, Gensōsuikogaiden Vol. 2 Duell in Crystal Valley) ist das fünfte Spiel der Suikoden-Reihe und der direkte Nachfolger von Suikogaiden Vol. 1. Es wurde am 22. März 2001 in Japan für die Sony PlayStation veröffentlicht.

Es knüpft lose an die Geschichte des Vorgängers an und spielt nach Suikoden II. Nash Latkje versucht, in seine Heimat nach Harmonia zurückzukehren.

Spielprinzip

Wie schon beim Vorgänger handelt es sich bei dem Spiel nicht um ein Rollenspiel, sondern um ein japanisches Text-Adventure. Das Gameplay besteht lediglich Dialogen der Charaktere, wobei der Spieler mit Hilfe von Entscheidungen den Spielverlauf fortschreiten lässt und ihn beeinflusst. Begleitet werden die Texte von statischen Bildern der Charaktere. Es gibt drei Werte im Spiel, die den Spieldurchlauf beeinflussen:

  • Glückspunkte sind der einzige für den Spieler ersichtliche Wert und werden rechts in den Textboxen in Balkenform dargestellt.
  • Beliebtheitspunkte, welche repräsentieren, wie beliebt Nash bei den anderen Charakteren ist.
  • Geheimpunkte, welche vor allem zum Auslösen anderer Ereignisse benötigt werden.

Durch die Entscheidungen, die man im Spielverlauf trifft, kann man diese Punkte gewinnen oder verlieren. Manche Entscheidungswege können nur gegangen werden, wenn eine Mindestanzahl einer bestimmten Punktart vorhanden ist.

Im Laufe mehrerer Spieldurchläufe werden insgesamt 104 Hintergrundbilder freigeschaltet, die man in einer Gallerie betrachten kann. Neben den Bildern, die normal im Spieldurchlauf gesehen werden, gibt es noch sechs Bonusbilder, die an bestimmte Bedingungen geknüpft sind (meist eine Mindestanzahl einer bestimmten Punkteart bei Spielende).

Handlung

Szenario

Charaktere

Geschichte

Kapitel 1

Kapitel 2

Kapitel 3

Kapitel 4

Entwicklung

Suikogaiden Vol. 2 wurde im August 2000 angekündigt.[1]

Veröffentlichung

Das Spiel wurde am 22. März 2001 für die PlayStation veröffentlicht. Am 22. November 2002 erschien eine KONAMI the Best-Version, am 6. Mai 2003 eine PS one Books-Version.

Das Spiel erschien wie sein Vorgänger niemals außerhalb Japans. Im September 2013 veröffentlichte jedoch die gleiche Gruppe, die bereits Suikogaiden Vol. 1 ins Englische übersetzte, eine englische Fanübersetzung.[2]

Ton

Rezeption

Japanisch
Famitsu 25/40

Das Spiel verkaufte sich 41.366-mal und belegte Platz 232 der bestverkauften Spiele des Jahres 2001 in Japan.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jimmy Avistetto: Suikogaiden Vol. 2 Coming to Japan. In: rpgamer.com. 12 August 2000, archiviert vom Original am 22 März 2016, abgerufen am 22 März 2016.
  2. Antimatzist: Suikogaiden Vol. 2 englischer Patch fertig!. In: suikoversum.de. 13 September 2013, archiviert vom Original am 22 März 2016, abgerufen am 22 März 2016.
  3. 2001年テレビゲームソフト売り上げTOP300 ▼データの見方 ●集計期間:2001年1月1日~2001年12月30日、週刊ファミ通調べ。. In: geimin.net. archiviert vom Original am 22 März 2016, abgerufen am 22 März 2016 (日本語).