Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Der erste Teil der Suikoden-Reihe erschien hierzulande 1997 für die Playstation und gilt heute als Klassiker des RPG-Genre. Hier könnt ihr darüber reden :)
Antworten
Benutzeravatar
Interceptor
Karaya-Krieger
Karaya-Krieger
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Mai 2010, 15:05
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Stormfist

Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Interceptor » Mi 16. Jun 2010, 19:06

Ich spiele gerade Teil 1 nach langer Zeit wieder einmal. Anti hat mich gebeten, von meinen Eindrücken zu berichten.

Zum Spielstand: Ich habe gerade das Elfendorf nach meinem ersten Besuch verlassen und bin auf dem Weg zu den Zwergen.

In Teil 1 wird auf lange Filmszenen verzichtet, in der die Handlung und die Figuren lang und breit vorgestellt werden. Die wichtigsten Fakten ergeben sich aus den Dialogen. Dies ist zum Beispiel ein großer Unterschied zu Teil 5.

Schon sehr früh wird der Held mit seinem Schicksal konfrontiert und er muss Verantwortung übernehmen und krasse Entscheidungen treffen. Dabei ist er aber ständig von Leuten umgeben, die ihn umsorgen (besonders Gremio ist eine unerträgliche Nervensäge).

Ebenso muss er mit sehr herben persönlichen Verlusten fertig werden.

Besonders gefällt mir die tragische Story, die durch die exzellente Musik noch verstärkt wird.
Nervig ist die Linearität, die keine Alternativen zuläßt. Das äußert sich etwa so:

Ein Chara richtet eine Bitte an Mc Dohl. Tir verweigert seine Zustimmung. Dann wird man so lange mit den selben Phrasen zugetextet bis Tir schließlich zustimmt. (Man hat keine Wahl, ansonsten gehen diese dümmlichen Dialoge bis zum jüngsten Tag). :argh:

Geld kann man bei Marco relativ schnell verdienen und man kommt mit 1 Mio. bis zum Neclord Teil auch aus.

Das HQ sieht nach außen hin etwas seltsam aus, aber innen ist es sehr gemütlich. Ich finde es gut, dass man das HQ relativ früh bekommt.
Zuletzt geändert von Interceptor am Mo 21. Jun 2010, 10:48, insgesamt 2-mal geändert.


„Zwischenmenschliche Beziehungen sind "mit Abstand" die besten.”

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3465
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Suikoden I Bewertung

Beitrag von Antimatzist » Do 17. Jun 2010, 10:53

Also Suikoden I war mein dritter Suikodenteil glaub ich (nach II und IV.. vielleicht habe ich aber auch V auch noch vorher gespielt. Und Tactics), weswegen der Teil auf mich nicht die ganz große Wirkung hatte, da das Spielprinzip schon nichtmehr so groundbreaking war.


Ich fand die Graphik recht schön wenn man bedenkt, dass das Spiel jetzt 15 Jahre alt ist und eins der erste PSX-RPGs war, aber Suikoden II hat dann nochmal gezeigt, wie es richtig aussehen muss :D
Die Musik ist einfach klasse.
Viele Charaktere sind recht flach leider, aber ich denke einfach, dass das auch am Zeitdruck der Entwickler lag. In der Saturn-Version gibts ja nochn paar Bonussachen (zB entführen die Piraten ein Mädchen aus dem HQ), vllt ist es dann da etwas besser.
Ansonsten.. ja, es ist sehr linear, finde ich aber ok. Ich finds aber nervig, dass man nicht von vornerein rennen kann, das macht das Spiel am Anfang etwas langsam.
Die Story ist super, aber wird leider nicht so schön erzählt wie spätere Teile.

Also persönlich steht der Teil für mich über IV und unter III, also quasi auf dem vorletzten Platz. Aber Suikoden II hat eigentlich alles besser gemacht, was in diesem Teil noch nicht so rund lief. Insofern könnt man ihn als "Prototyp" betrachten. Spaßig ist er aber allemal.
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Interceptor
Karaya-Krieger
Karaya-Krieger
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Mai 2010, 15:05
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Stormfist

Re: Suikoden I Bewertung

Beitrag von Interceptor » Sa 19. Jun 2010, 07:30

Weitere Eindrücke:

Ich habe Kwanda besiegt was mit Level 20 kein großer Akt ist. Viktor ist in Teil 1 nicht besonders brauchbar, da jeder 2 Angriff ins Leere geht. Mit so einer Trefferrate bleibt er besser in Toran Castle.

Die Szenen im Kobold - Dorf waren sehr schön. Kuromi und Gon sind niedlich. FuSuLu ein sympatischer Fresssack.

Danach ging ich zum Schloss zurück, um mit Mimosen-Flick zu sprechen. Er akzeptiert Tir nicht als Anführer hat aber selbst keine Hemmungen die Freiheitsarmee (gegen den Rat von Mathiu) in die sinnlose Schlacht von Scarlettia zu verwickeln. Dabei sterben nur ein paar tausend Leute. Flick erkennt aber doch, das er als Anführer eine Niete ist.

Danach habe ich Rikon, Teien und Antei erkundet:

Lustig war die Tanzszene mit Mina in Antei. Tir hat sich bewegt wie ein Sack Sand.

Jean sieht sehr Teenager - mäßig aus; in Teil 1 ist sie noch nicht die schöne Sexbombe.

Kimberly würde der Freiheitsarmee nur beitreten, wenn Flick einem Rendez-Vous zustimmt. Die folgenden Szenen sind auch amüsant, weil Flick sich in Gesellschaft von Damen offensichlich wie der erste Mensch benimmt.

Pahn habe ich noch nicht in der Party eingesetzt, aber ich weiß dass es für den weiteren Spielverlauf nötig ist, ihn zu entwickeln. Das ist aber auch der einzige Grund, warum ich diesen Verräter überhaupt in meine Truppe aufnehme.
„Zwischenmenschliche Beziehungen sind "mit Abstand" die besten.”

LordBen
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 08:57

Re: Suikoden I Eindrücke

Beitrag von LordBen » Sa 19. Jun 2010, 16:04

Victor hat leider wirklich eine sehr geringe Trefferchance. Um dem entgegenzuwirken gibts aber gleich am Anfang eine Clone Rune. Mit der trifft Viktor immer und macht doppelten Schaden, dafür ist er aber eine Runde benommen.

Die Verluste bei der Schlacht um Scarleticia Castle kann man minimieren in dem man immer mit den schwächsten Gruppen angreift. Das wirkt sich aber leider nicht auf den Rest des Spiels aus.

Die Szenen mit Mina und Kimberley fand ich auch sehr gelungen, witzig ist auch das Gespräch mit Tesla. ;)

Mit Pahn bin ich nie wirklich ins Gericht gegangen, da ich seine Gründe für nachvollziehbar halte. Er hat eine enge Beziehung zu Tirs Vater (Pahn möchte der beste Kämpfer sein, wurde aber in der Vergangenheit von Teo besiegt) und verhält sich ihm gegenüber loyal.

Benutzeravatar
Interceptor
Karaya-Krieger
Karaya-Krieger
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Mai 2010, 15:05
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Stormfist

Re: Suikoden I Eindrücke

Beitrag von Interceptor » So 20. Jun 2010, 11:07

Zum aktuellen Speilstand: Habe mit Pahn das Duell gegen Teo gewonnen.

Es gab wieder amüsante Szenen. z. B.

Flick und Viktor müssen den Motor von Teien nach Rikon schleppen. Das ist genau die richtige Aufgabe für die beiden.

Milich erscheint auf einem Drachen reitend bei Liukan und schnappt uns den Doktor charmant vor der Nase weg.

Tragisches:

Gremio opfert sich, um den Rest der Truppe aus tödlicher Gefahr zu retten. Irgendwie bin ich immer froh, wenn er nicht mehr young master mäßig rumnervt.

Teo greift Schloss Toran an. Seine Worte:

Traitors. I will show no mercy even for my own son.

Er schwört weiterhin bei seinem Namen, dass er zum Kaiser steht.

Das finde ich ganz schön lebensfremd, dass einem Vater seine Ehre und sein Name wichtiger ist als das eigene Kind. Somit ist Teo zwar ein prächtiger General aber als Vater ein totaler Versager.
„Zwischenmenschliche Beziehungen sind "mit Abstand" die besten.”

Benutzeravatar
Black Silver
Admin a. D.
Beiträge: 208
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 17:48
Lieblings-Suikoden: 5-2-3-1-Tactics-Tierkreis-GaidenI+II-4
Lieblingscharakter: Fliktor^^
Quiz-Punkte: 12
Wohnort: Himmelsfestung von Jowston

Re: Suikoden I Bewertung

Beitrag von Black Silver » Mo 21. Jun 2010, 00:13

Antimatzist hat geschrieben:Also Suikoden I war mein dritter Suikodenteil glaub ich (nach II und IV.. vielleicht habe ich aber auch V auch noch vorher gespielt. Und Tactics), weswegen der Teil auf mich nicht die ganz große Wirkung hatte, da das Spielprinzip schon nichtmehr so groundbreaking war.


Ich fand die Graphik recht schön wenn man bedenkt, dass das Spiel jetzt 15 Jahre alt ist und eins der erste PSX-RPGs war
Ich möchte hier dazu ma sagen Suikoden 1 war das erste RPG das auf der PSX rauskam das zweite war FF7 und kam ganze 3 monate später!!

Tja Suikoden 1 meine erste wahre Rollenspielliebe. Ich muss mal dazu sagen vor 15 jahren war suikoden 1 ein grandioses meisterwerk was das rpg betraff weil man das system was suikoden hatte einfach noch von keinem anderen spiel kannte. es war also was vollkommen neues in der rpg-szene damals. Deswegen ist mir klar das wenn es nicht der erste teil war den ihr gespielt habt er euch nicht so begeistert hat wie die damaligen spieler. Für uns wie mich und Kyril die damals zu den ersten besitzern des spiels gezählt haben eihne kleine sensation die uns für lange zeit süchtig gemacht habe und zu hardcore-fans gemacht hat (Oh mist ich bin schon mehr als mein halbes leben Suikoden-Fan auweia)

Ich persönlich hatte nach suikoden 1 nicht gedacht das ein Nachfolger diesem Spiel noch ma gleichkommen würde doch siehe da Suikoden 2 verschärfte dann die sucht!

Mir fällt grad auf der Beitrag passt hier genauso gut rein wie in den Thread wie man zu Suikoden gekommen ist :lelz:

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3465
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Suikoden I Bewertung

Beitrag von Antimatzist » Mo 21. Jun 2010, 00:30

Black Silver hat geschrieben:
Antimatzist hat geschrieben:Also Suikoden I war mein dritter Suikodenteil glaub ich (nach II und IV.. vielleicht habe ich aber auch V auch noch vorher gespielt. Und Tactics), weswegen der Teil auf mich nicht die ganz große Wirkung hatte, da das Spielprinzip schon nichtmehr so groundbreaking war.


Ich fand die Graphik recht schön wenn man bedenkt, dass das Spiel jetzt 15 Jahre alt ist und eins der erste PSX-RPGs war
Ich möchte hier dazu ma sagen Suikoden 1 war das erste RPG das auf der PSX rauskam das zweite war FF7 und kam ganze 3 monate später!!
Is Klugscheißerei, aber ne, Beyond the Beyond kam nen Monat früher raus. :bonk:
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Black Silver
Admin a. D.
Beiträge: 208
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 17:48
Lieblings-Suikoden: 5-2-3-1-Tactics-Tierkreis-GaidenI+II-4
Lieblingscharakter: Fliktor^^
Quiz-Punkte: 12
Wohnort: Himmelsfestung von Jowston

Re: Suikoden I Eindrücke

Beitrag von Black Silver » Mo 21. Jun 2010, 00:41

binsch jetz doof Suikoden kam zum Start der PSX raus am selben tag. wieso kam da nen rpg (das mir nichma was sagt) nem monat vor der psx raus oder wie jetz? Ich meine ich stand zum starttag der PSX im Kaufhaus und hab direkt suikoden mitgekauft!

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3465
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Suikoden I Eindrücke

Beitrag von Antimatzist » Mo 21. Jun 2010, 07:43

Black Silver hat geschrieben:binsch jetz doof Suikoden kam zum Start der PSX raus am selben tag. wieso kam da nen rpg (das mir nichma was sagt) nem monat vor der psx raus oder wie jetz? Ich meine ich stand zum starttag der PSX im Kaufhaus und hab direkt suikoden mitgekauft!
Japanrelease ;)
Suikoden: 12/15/95
Beyond the Beyond: 11/03/95

Aber was PSX-RPGs in Europa angeht könnteste Recht haben, hab jetzt keins gefunden was vorher rauskam. Achja, deine Rechnung geht auch nicht ganz auf, die PSX kam am 29.5.96 in Europa raus, Suikoden aber erst im April 97. Also Blacky, du wirst alt und deine Erinnerung trügt dich :keks:
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

LordBen
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Jun 2010, 08:57

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von LordBen » Mo 21. Jun 2010, 12:46

Is Klugscheißerei, aber ne, Beyond the Beyond kam nen Monat früher raus. :bonk:
Wenn man Japanreleases mit einbezieht müsste King´s Field eines der ersten PS1 RPGs gewesen sein, das erschien 13 Tage nachdem die Konsole in Japan auf den Markt kam. ;)

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3465
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Antimatzist » Mo 21. Jun 2010, 15:39

LordBen hat geschrieben:
Is Klugscheißerei, aber ne, Beyond the Beyond kam nen Monat früher raus. :bonk:
Wenn man Japanreleases mit einbezieht müsste King´s Field eines der ersten PS1 RPGs gewesen sein, das erschien 13 Tage nachdem die Konsole in Japan auf den Markt kam. ;)
Dachte geht hier um typische J-Konsolen-RPGs. Das is doch anders oder?
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Black Silver
Admin a. D.
Beiträge: 208
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 17:48
Lieblings-Suikoden: 5-2-3-1-Tactics-Tierkreis-GaidenI+II-4
Lieblingscharakter: Fliktor^^
Quiz-Punkte: 12
Wohnort: Himmelsfestung von Jowston

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Black Silver » Mo 21. Jun 2010, 17:06

Da haben wir das Prob. ich hab ja die Us-Version des Games welches 1996 auch in deutschen Gameshops verfügbar war Nordamerika-Release war 1996

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3465
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Antimatzist » Mo 21. Jun 2010, 17:12

Black Silver hat geschrieben:Da haben wir das Prob. ich hab ja die Us-Version des Games welches 1996 auch in deutschen Gameshops verfügbar war Nordamerika-Release war 1996
Und hast dir dann in nem deutschen Kaufhaus ne amerikanische PSX geholt?

Aber Blacky, das passt alles nich, Nordamerika-Release der PSX war auch 96, ohne Witz, Suikoden kam erst ein Jahr später^^

Aber alles OT, gehört hier gar nich hin.^^
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Black Silver
Admin a. D.
Beiträge: 208
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 17:48
Lieblings-Suikoden: 5-2-3-1-Tactics-Tierkreis-GaidenI+II-4
Lieblingscharakter: Fliktor^^
Quiz-Punkte: 12
Wohnort: Himmelsfestung von Jowston

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Black Silver » Mo 21. Jun 2010, 19:50

öh ja psx wie au sui 96 geholt in einem der ersten Gameshops. aber hast recht is ot und gehört hier jetz nich her

Benutzeravatar
Interceptor
Karaya-Krieger
Karaya-Krieger
Beiträge: 168
Registriert: So 2. Mai 2010, 15:05
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Stormfist

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Interceptor » Mi 23. Jun 2010, 21:39

Hier weitere Eindrücke:

Ich war im Kriegerdorf, um dort die Probleme mit Neclord zu betrachten. Kurz darauf begab ich mich in die Höhle der Vergangenheit.

Die Szenen mit Ted in seinem Heimatdorf sind immer sehr bewegend und für mich ist die Gefühlstiefe einer der Gründe, warum ich Teil 1 mag.

Mit den besten Rüstungen und Waffen und dem Star Dragon Sword bewaffnet, begab ich mich zu Neclord, der kein einfacher Gegner ist. Man sollte den Konflikt mit ihm nicht ohne Vorbereitung suchen.

Nachdem ich Neclord zur Strecke gebracht hatte, ging ich weiter zum Dachenhort. Dort war es wieder sehr bewegend, die kranken Drachen zu sehen.
„Zwischenmenschliche Beziehungen sind "mit Abstand" die besten.”

Benutzeravatar
Hades
Matilda-Ritter
Matilda-Ritter
Beiträge: 329
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 18:11
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Viktor - Lorelei
Quiz-Punkte: 8
Wohnort: Київ

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von Hades » Do 22. Jul 2010, 13:56

Hmm, also nun Suikoden I, habe ich erst ein paar Jahre nach Suikoden II gespielt, da es schon damals rar /teuer war, "bei Ebay", könnte ich es mir als Schüler nicht leisten. Obwohl ich es so gern gespielt hätte.

Naja, als ich das erste mal gezockt habe, fand ich es gut, aber nicht besser als S2, aber, dass es auf englisch war hat mich aufgeregt, vieles habe ich nicht verstanden. Habe es jetzt vor 3 Tagen wieder durch und muss sagen, die englische Übersetzung von S1 ist besser als die deutsche von S2 :))))

Es ist klar, dass das Spiel der Anfang einer Ära war, aber der Zweier übertrifft es noch mal, ein Remake wäre schön, vor allem für die jüngeren Fans, die die alten Teile nicht kennen!
Mess with the best, die like the rest!

Bild

Benutzeravatar
MrSark
"Nuf Ced" Mcgreevy
"Nuf Ced" Mcgreevy
Beiträge: 940
Registriert: Do 13. Mai 2010, 13:44
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Humphrey
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Baile Átha Cliath, Éire
Kontaktdaten:

Re: Suikoden I Eindrücke - Vorsicht Spoilerthread

Beitrag von MrSark » Do 22. Jul 2010, 15:23

Das einzig wirklich schlechte an Suikoden I, ist meiner Meinung nach die relative geringe Spielzeit.
Davon mal abgesehen ist es ja wie bereits erwähnt der Anfang all dessen was die Suikoden Reihe heute ausmacht: die vielen einzigartigen Characktere, die Stories um Verrat, Familie, Hass, Krieg etc.

Auch finde ich, dass Suikoden I einige der besten Antagonisten der Serie hatte, weil sie eben nicht alle komplett Böse waren, sondern auch nur ganz normale Menschen waren.
Dagegen dann aber auch Leute die für die "Gute" Seite k¨mpften, dieses aber im Endeffekt nicht sind wie Leon z.B.

Milich ist natürlich eine Sache für sich, wobei er für mich der einzig wahre aus der ganzen Reihe leicht tuntigen franz. Adel typen ist die immer wieder auftauchen.

Und für ganz persönlich war Suikoden auch der Anfang meiner Liebe für die englische Sprache, da ich Wochenlang mit nem Wörtebuch neben dem TV gessen hab. Hatte am Anfang der 6. Klasse dank Suikoden ein nreiteres Vokabular als alle andeen ^^
Bild

Antworten