Was wäre wenn... Teo nicht abkommandiert worden wäre

Der erste Teil der Suikoden-Reihe erschien hierzulande 1997 für die Playstation und gilt heute als Klassiker des RPG-Genre. Hier könnt ihr darüber reden :)
Antworten
Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1455
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Was wäre wenn... Teo nicht abkommandiert worden wäre

Beitrag von Toremneon » Mo 1. Nov 2010, 00:14

Mhh ich rette mal meine FanFiction zu Suikoden1 aus dem alten Forum ins Neue rüber. Wollte die eigentlich unter Suikoden1 posten aber irgendwie konnte ich da keine neue Topic erstellen. Kann ja mal wer verschieben im Fall von Langerweile. Ausserdem bitte ich die Rechtschreibung etc zu entschuldigen habe beim kopieren ganz schlimme Sachen gesehen und werde die Tage mal gegenlesen. Und auch schauen das es weiter geht. Also dann hier gehts los:

Ich habe mir letztens die Frage gestellt, was wäre wenn Teo nicht abkommandiert worden wäre? Ich will mal meine Version als Art Fanfiction anreissen und dann können wir mal drüber spekulieren.

Ok Startszenen fast wie gehabt. Dann zurück in die Bude und Essen fassen.
Doch was am nächsten Morgen. Teo weckt dich und sagt du sollst auf deine erste Mission gehen. Hop hop hop alle auf zu Futch und ab zu Leknaat. Dort wird dir wie gehabt großes vorhergesagt. Du kehrst zurück gibst deinen Report ab und gehst nach Hause. Dort wartet Teo und hat versucht zu Kochen, dies ist natürlich schrecklich schief gegangen und die halbe Hütte ist schwarz vor Verkohltem. Gremio rettet was zu retten ist und man isst zu Abend. Es folgen die Ereigneisse in Rockland und Mt. Seifu. Ihr werdet von Ted getrennt und geht nach Hause, dort trefft ihr ihn wieder und erhaltet die Rune. Die Soldaten betreten das Haus und suchen nach Ted, jedoch stellt sich Teo ihnen in den Weg und erfragt die Gründe ihres Eindringens. [Hier gibt es zwei Möglichkeiten: Kampf; Teo stirbt/wird gefasst, ihr flieht ODER Kampf; Teo besiegt die Nieten problemlos und verlässt Gregminster mit euch] Ich nehme hier natürlich die zweite Variante. Teo und ihr flieht nach Lenankamp. Dort werdet ihr weiter verfolgt, diese Mal jedoch von mehr Soldaten. Nachdem einige Schlachten geschlagen sind, sieht die Lage nicht gut für euch aus. Ihr seit umzingelt und der Kreis schließt sich immer dichter. Teo streckt einen weiteren Soldaten nieder und sieht auf, ein Lächeln breitet sich in seinem Gesicht auf. Ihr seit verwirrt, was mit ihm ist, versteht aber als ihr seht wie sich weitere Soldaten euren Angreifern näher, diese ergreifen jedoch Partei für euch. Alen und Grenseal führen Teos Soldaten und befreien euch aus eurer Lage. Später am Abend seht ihr wie Teo und die Übrigen sich beraten. Teo plädiert dafür, dass alles nicht sein könne und man zu Barbarossa gehen solle und dieses Missverständiss bereinigt werden könne. Alen und Grenseal raten jedoch ab. Sie schildern, dass Teos Männer kurz nach seine Flucht von einem neuen Mann[Yuber] Befehle erhielten, diese hätten die Auflösung der Einheit bedeutet und somit eine Rettung unmöglich gemacht. Nur das eingreifen eines Mannes, der ihnen erzählte was mit ihrem General passiert sei, habe sie veranlasst die Befehle und Gerüchte zu ignorieren und auf eingene Faust zu sehen, was mit Teo passiert ist. Nach dem Frage wer dieser Mann sei, betritt Viktor das Zelt und winkt Teo zu. [Hier stellt sich die Frage ob sich beide kennen? Was sagen die Suikodenexperten???] Teo grüßt Viktor zurück und beide bereden, was passiert ist. Nachdem sie nicht weiter kommen, da niemand erklären kann was den Angriff auf Teo und seinen Sohn verursacht haben könnte, kehrt Stille ein... Teo blickt in die Runde, er zuckt zusammen. "Wo ist Ted?" Er blickt dich an und wartet gespannt auf eine Antwort. Du erzählst ihm wie du Ted gefunden hast und das er dir diese Rune übergab. Teo braucht nun einen einzigen Blick und weiss sofort woher die Gefahr drohte. Nun verlangt er die ganze Geschichte zu hören. Bis tief in die Nacht erzählt ihr ihm was zur Runenübergabe führte. Viktor steht im Hintergrund und hört sich ruhig die ganze Geschichte an.

Teo beschließt, dass es wenig Sinn macht, nun da so viele Männer hineingezogen wurden, nach Gregminster zurück zu kehren. Ausserdem sammeln sich dort angeblich weiterere Streitkräfte um Lenankamp wieder einzunehmen und die Verräter zu fassen. Teo begibt sich also auf die Suche nach einem Ort, an dem er seine Soldaten verstecken kann und von wo er weiter beobachten kann was vor sich geht. Um diesen Ort zu finden will er Mathiu aufsuchen, dort spielt sich natürlich die gleiche Szene mit den Kindern ab und Teo greift sofort ein indem er den Soldaten den Befehl gibt abzurücken. Diese gehorchen ihm da sie noch nichts von seinem Verrat wissen. Mathiu hingegen ist natürlich im Bilde und bittet Teo herein um zu erfahren wie der größte General des Scarlet Moon Empire in Ungnade fallen konnte. Wieder lange Gespräche die Lage betreffend. Dann der Hinweis auf das Schloss im See, der perfekte Ort um die Soldaten aus der Schusslinie zu ziehen. Also macht sich die Truppe mit Teo, Alen, Grenseal, Tir, Pahn und Gremio auf den Weg zum Schloss, Tai Ho lässt seine Spielchen natürlich direkt stecken als er Teo erblickt, das einzige was er murmelt ist, dass Teos Gefallen die er ihm schuldig sei sich langsam aufbrauchen. Man begibt sich auf das Schiff und fährt die kurze Strecke bis zum Schloss. Dort kämpft sich die Truppe immer weiter durch die Monster bis sie an in eine große Halle kommen, schon auf dem Weg hinauf hören sie Kampfgeräusche, Schreie und schwere Schläge. Als sie das Schlachtfeld betreten sehen sie einen riesigen Drachen der von mehreren Seiten attackiert wird.[natürlich kommen sie dem Drachen zur Hilfe 4 gegen Einen ist doch unfähr]

Flik springt zur Seite, er weiss das Odessa hinter ihm einen weiten Pfeil abfeuert, der Drache schreckt auf als er am Hals getroffen wird. Viktor nimmt die Chance wahr und schlägt dem Drachen eine tiefe Wunde in die Seite, von der anderen Flanke greift Humphrey an und schlägt dem Drachen das Schwert gegen den hinteren Fuss. Dieser reagiert jedoch und dreht sich zu Humphrey, wobei der Viktor mit dem Schwanz wegfegt dieser fällt genau gegen Flik und beide gegen zu Boden. Odessa schießt wieder einen Pfeil und trifft den Drachen wieder auf dem Rücken, dieses bewegt sich jedoch unbeeindruckt weiter auf Humphrey zu. Als dieser begreift, dass der Drache gleich Feuer nach ihm werfen wird, geht er hinter einem Felsen in Deckung. Der Drache lehnt seinen Kopf zurück und setzt einen gewaltigen Feuerstrahl frei, dieser trifft den Felsen mit solcher Wucht, dass die ersten Stücke in alle Richtungen weg fliegen. Humphrey merkt sofort, dass er weg muss da seine Deckung nicht mehr lange existieren wird. Er sieht sich nach beiden Seiten um doch links und rechts ist nichts als Feuer, weitere Teile des Felsen lösen sich und er muss noch tiefer in die Knie gehen, um den Flammen zu entgehen. Der Drache schreit plötzlich auf und fährt zurück!!! Ein leuchtender Blitz hat in direkt ins Maul getroffen. Von rechts kommt Grenseal und schleudert einen weiteren Blitz gegen den Kopf des Ungetüms, Alen bezieht links Stellung und entflammt die Seite des Drachen. Teo greift den Drachen frontal an und fügt im am Hals und Kopf schlimme Wunden zu. Tir und die anderen bleiben ein Stück zurück, beeindruckt von dem Zusammenspiel welches sich ihnen hier bietet.
Nun greift auch Humphrey den Drachen wieder an, mit einigen gewaltigen Hieben bahnt er sich seinen Weg an Teos Seite, ohne auch nur einen Blick auszutauschen schlagen sie wie ein Mann weiter auf den Drachen ein. Dieses taumelt zurück und blutet stark aus den Wunden, die ihm soeben zugefügt wurden. Ein weiterer Pfeil trifft den Hals des Drachen und bohrt sich tief in einen der Schnitte. Viktor schreit Alens Namen und weisst mit dem Schwert in Richtung Grenseals, Alen nickt und wechselt die Seite zu seinem Mitstreiter. An seine Stelle treten Viktor und Flik, beide lassen keine Zeit vergehen und treiben den Drachen immer weiter zurück, egal wohin er sich nun wendet, ein Hagel von Schwerthieben ist im gewiss. Immer weiter lässt er sich zurück drängen, doch je weiter er kommt, um so aggressiver werden seine Angriffe. Als der Drache schließlich die Wand der Halle erreicht, drückt er beide Hinterläufe gegen die Wand und stürzt sich mit Kraft nach vorn, auf Teo und Humphrey, beide geraten unter dem Leib es Drachen und dieser holt wieder aus um Feuer zu spucken. Also Tir sieht wie sein Vater im Begriff ist von den Flammen erfasst zu werden, rennt er los und hebt seine rechte Hand, eine Strahl aus Dunkelheit trifft den Drachen und er fällt einfach zur Seite um und ist Tod. Im letzten Moment springt Humphrey hervor um nicht unter dem Drachen begraben zu werden. Er blickt mit den Worten:"............. you could have done this in the first place" auf und sieht Tir ins Geschicht. Dieser ist so erschrocken über den Effekt der Rune, dass er wie angewurzelt stehen bleibt. Erst als sich Teo vor ihm erhebt und Gremio schreiend angerannt kommt, kommt auch Tir langsam wieder zu sich.

"..................................The Dragon is not simply dead, it is like all life has been drained out of his body, I have seen Dragons die but never like this........................."
Humphrey sieht Tir wieder in seine Augen, er kann die Erschütterung des jungen Mannes spüren und wendet dich ab.
Teo: "The Rune you got from Ted, is no casual one. I have seen those before. This is one of the 27 True Runes but how did..."
"He has been forced to bear it!" Aus einem grellen Licht tritt Leknaat hervor:
"I have been watching over Ted for a long time, he has suffered from it so long but not anymore. But it appeared that his suffering continues even without the rune on his hand"
Teo:"You are the Emporers Seer!!! What are you doing here?"
Leknaat:"I am Leknaat bearer of the Stars, your son have been choosen by destiny. It is up to him whether to bring this country back to glory or to ruin it. All I have to say is: Protect him from my sister Windy, she will do anything to get her hands on that rune." Wieder leuchtet die Halle in hellem Licht. Als sich der Raum sich wieder verdunkelt ist Leknaat verschwunden.
"You are Teo McDohl!!! What are you doing here and who was that woman and is this really one of the true runes?" Odessa scheint eine Chance zu sehen. Teo erklärt ihr seine Lage und dass er vor hatte seine Soldaten hier in Sicherheit zu bringen. Um die seine Situation selbst bereinigen zu können. Odessa weigert sich ihm mitzuteilen warum sie hier ist. Teo spricht sie direkt an und sagt, dass ihre kleine Rebellion im Imperium nicht unbemerkt ist, auch ihm sein eine Veränderung aufgefallen doch halte er mit seiner Treue bis zum Tode an Barbarossa fest. Bei diesen Worten tauscht er einen tiefen Blick mit Humphrey aus, welcher sich abwendet und mit den Worten".................." den Raum verlässt. Viktor mischt sich ein und sagt dass seine Treue ihm in den letzten Tagen wohl besonders vergoldet wurde. Teo erwiedert nichts.

So kam es das Varkas und Sydonia in der Festung blieben und den Keller bewachten und Teo und seine Männer sich in den oberen Stockwerken einrichteten.

Tir steht alleine an einem der Fenster des Schlosses und blickt auf den See.
"Young Master... I have been looking for you, Teo is planing his next steps and he want you to be by his side. Oh I see, you are thinking about Ted and this horrible curse"
Tir:"It is not like that, I know there was no other way for him. But I sence somehow that he is still associated with that rune...Don´t be sad Gremio, let us see what my old man is up to!!!"

"Sonya Shulen, she, from all of the generals, has ever been loyal to me, sometimes even more than to the emporer himself. I will visit her outpost to talk to her and to get more informations. Tir you come with me, it is easier for me to watch about you if you stay close, besides I want you to meet with Sonja she is a powerful woman and blessed with a good heart!"
Gremio: "I will go too!!!"
Teo: "Ok Alen and Grenseal will come, too. Pahn, Cleo you stay, watch after Odessas man, I do not know what she is up to."
Pahn;Cleo: "Yes!!!"
Teo:"Tai Ho will you take us to the Floating Fortress?"
Tai Ho:"Can not deny a request of a good friend, can I?"

"What is this?" Soldier 1
"Looks like a small fisherboat, but if it is, it is far from course." Soldier 2
"It is coming straight for us" Soldier 2
"Is it an attack?!?!" Soldier 1
"You must be kidding!!! This small fishing ship, with what? Six... Seven man a boat? Against a full Devision, a joke. There must have been a Storm or something, it got damaged and it is looking for help. Let us see who is on board" Soldier 3

Aber überraschender Weise erkennen die Soldaten den vermeintlichen Fischer sofort. Unruhe macht sich breit. Teo und seine Truppe werden abgeführt und gefangen genommen. Doch schon in einem der Gänge...

"Stop it immediately!!!" Voice
"Do you know who you are up to put in prison!?!?!" Sonja
"My lady!!! We know but he is..."
"The greatest General the Blue Moon Empire ever had and you dare to lay a hand on him!!!!S-T-E-P A S-I-D-E!!!!!" Sonja
"Do not get mad, they are just doing there job!!!" Teo
"Teo, it is good to see you again but in that case... bring them all to my room... NOW." Sonja

Sonjas Raum ein grosser Raum mit Blick auf den offenen See.[bisschen Suiko4 angehaucht... aus ihrer Sicht ja Retro]

"Leave us alone." Sonja
"But..."Soldier
"Leave!" Sonja

Die Soldaten verlassen den Raum und schliesen die Tür hinter sich.
Sonja Atmet laut aus. "Teo!!!" Sie fällt ihm in die Arme.

"Say that it is a lie!!!" Sonja
"..." Teo
"Say something. You can not..."Sonja
"..." Teo
"Teo!!! What..." Sonja
"It is no lie... I was forced to fight... even to kill some of our own men..." Teo

Sie entfernt sich von ihm den Blick nicht abwendend.

"No, you could not..." Sonja
"I had no chance, I do not understand it myself but something has changed. Who is in charge in the empire?" Teo
"How could You ask something like this, Barbarossa of course!!!!" Sonja
"Yes, that would have been my answer as well but when did the emporer start taking on little kids? My son and his companions where charged for nothing. Would you step aside will soldiers picking on kids like him!!!" Teo
Bei diesen Worten hebt er die Hand und zeigt auf Tir der fast nicht zusehen hinter den andern steht.
"No, dad it is not as you say... not for nothing... they were after Ted and that rune...they still have him" Tir
"What I do not understand a word!!!" Sonja
"Show her." Teo zu Tir
"What?" Sonja

Tir tritt vor und zeigt ihr zögernd seine rechte Hand. Sonja sieht auf seine Hand und erstarrt.

"This rune is the course of all what happens to me, to us. Where were chased, attacked, thrown out of our home all for this... Sonja are you listining??? Teo
"YOU, rised up against the emporer!!! You attacked his soldier to hide this treasure, to keep it to yourself!!! YOU BETRAYED US ALL!!!!!" Sonja immer noch wie angewurzelt auf Tirs Hand starrend.
"Sonja!!! Listen to yourself" Teo

Tir zieht die Hand weg.
Sonja erstreckt wie aus einem Traum, ihr Gesicht ist kalt und ausdruckslos, wie mit einer anderen Stimme spricht sie:
"I listend long enough, I waited long enough... it should be mine and you fool just brought it to me" Sonja
"You are not more yourself... what happend to you." Teo
"What - happend - to - me??? It is called POWER and it is flowing through my vains" Sonja
"You never pursuited more power?" Teo
"Yes, I was a fool but now I have the rune lady Windy gave to me and soon I will have you sons as well, I will be more powerfull than everbody in the empire, I will..." Sonja
"Alen, Grenseal, the door." Teo

Beide greifen nach einem Bücherregal und kippen es vor die Tür. Auf der anderen Seite regt es sich verwundert.

"As if I would need help to take you on!!!!" Sonja

"We have no weapeons!!!" Alen

"You will not need." Sonja Sie hebt ihre Hand und schleudert einen dunklen Strahl. Tir, der immer noch vor ihr steht, merkt nicht, dass dieser genau gegen ihn gerichtet ist. Im letzten Moment hebt er seine Hand, die Rune wehrt die Attacke ab und es kommt zu einer kleinen Explosion vor Tir, er steht jedoch wie hinter einem Schutzwall aus Dunkelheit. Tir holt ohne zu überlegen aus und startet einen Gegenangriff.
"NOOO!!!!" Teo
Teo reisst Tirs Hand im letzten Moment runter.
"If you attack you would kill her in an instant!!!" Teo
"FOOLS!!!!" Sonja

"He is getting conscious." Voice

Tir öffnet seine Auge, er blickt ihn das Gesicht Gremios, dieses ist von tiefer Trauer erfüllt.

"Young Master do not move." Gremio
"What... where am I? What happend?" Tir
"You are save calm down and rest... we... we will explain later." Cleo
"What was... father... I... did we..." Tir
"He passed out again." Pahn
Klick hier und lies weiter

Tir steht wieder in dem Sonjas Raum, um ihn herum Lärm, Geschrei und Bewegung, doch er merkt nichts davon, er versucht sich um zusehen doch es gelingt ihm nicht. Sein Blick klebt an seinen Händen, die voller Blut sind...
"Tir... listen to me."Teo
Seines Vatersstimme reisst ihn aus seiner Lethargie. Er sieht plötzlich unter sich seinen Vater liegen, aus einer tiefen Wunde blutend.
"Listen... what ever happen... do not use that rune again. It will only cause more and mo... ah...you must be strong... do not use ah..." Teo
Tir kniet über Teo seine Hände an die seines Vaters pressend.
"No, you can´t simply go like this you can´t... it can´t" Tir
"Tir, that rune it is a curse!!! Whatever people say ... about power... it will not help... just destroy...all I believed in was ...taken... by it ...If you use it ... it will take all ...that is left... it will take... my ...son..."Teo(verliert das Bewusstsein)
Neben ihm wird Alen durch den Raum geworfen und trifft hart gegen das umgekippte Regal. Thai Ho und Yam Koo stehen an dem Regal und pressen es mit aller Kraft gegen die Tür. Grenseal schleudert einen weiteren Blitz nach nach Sonja, diese lässt ihn aber einfach vor ihrer erhobene Hand knallen, es scheint keinen effekt auf sie zu haben.
"You will all die, just like him!!!!!" Sonja
Tir erhebt sich langsam... Tränen laufen über sein Gesicht... Er blickt zu Sonja hinüber...
"No we won´t" Tir
Mit diesen Worten hebt er die Hand und schleudert reine Dunkelheit gegen Sonja, sie versucht wieder ihre Hand zu heben, doch dieses mal bricht der Angriff einfach durch.
"No it can´t be!!!! You weakling can´t be!!!! That Rune it feels like it is draining my power, it can´t" Sonja
Tir presst seine Hand weiter vor, es scheint noch mehr Dunkelheit vom Soul Eater aus zu gehen und den Raum zu erfüllen.
"Stop it!!!!! Stop it!!!!!!!!" Voice

Tir schreckt auf!
"It was a Nightmare, your are all right." Voice
"It is me Odessa. You know Odessa Silverburg, I have come to this castle with my men to hide... just like you did. Don´t be afraid... Gremio use to sit here but I came along to look for you and I found him asleep. So you see he is just in the bed next to you. He was awake for days, refused to let someone else sit here. So I took my chance to take his set." Odessa
"I dreamed that my father was wounded... what happend?" Tir
"I am sorry... I thought you would remember... he didn`t made it. Alen and Grenseal returned with you unconscious. The fishmens were also with them... both wounded but no so badly... I am sorry, I do not know what happend... all I know was that you returned without Teo" Odessa

Am nächsten Morgen.

Alen und Grenseal betreten Tirs Raum.

"Good morning Tir, we have to talk to you." Alen
"We had made some decisions and we want to talk to you about them."Grenseal
"First of all we want to talk to you about Teo, we heard that you hardly remember what happens four days ago... I it pains me to say but we have to tell you that your father is dead. After he hold you back attacking Sonja... she wounded him so badly... he... the last words he said to you... you were all he cared about after we left Gregminster" Alen
"As many of our men, we decided to stay here, to stay at your side" Grenseal
"We will, to honor general Teo, stay by your side and protect you like we would protect him." Both

Tir schweigt.

2 Wochen vergehen seit diesen Ereignissen. Viele der Soldaten Teos sind mit Alen und Grenseal geblieben, teils aus Frucht bei ihrer Rückkehr als Verräter gebranntmarkt zu werden, teils und dieser Teil überwiegt weil sie die Geschenisse des letzten Monats nicht mehr mit ihrer Loyalität zum Empire vereinen können. Ein weiterer Faktor sind die Rebeln die auf engem Raum mit den Solaten zusammen leben, oft kommt es zu kleinen Konflikten doch sind immer mehr Soldaten davon überzeugt, das die Beweggründe der Rebeln nichts Verächtliches mehr haben.

Doch der Frieden wird früh getrübt, Schiffe steuern auf die Festung zu, ein einzelnes Schiff legt an und ein Soldat steigt aus und wirft einen Brief in die Richtung des nächsten Mannes den er sieht und springt wieder auf das Schiff zurück, welches kehrt macht und zur Flotte zurück kehrt.

"It says: Lay down your weapeon and surrender at once and the live of your men will be spared. You will be taken back to the capital and have a tribunal about all your crimes." Flik
"Looks like they adress you so we are saved!!!! HAHAHA"Viktor
"Is there nothing about us?" Odessa
"Not single word."Flik
"But they must know that you are here and think about it, the empires elite force teaming up with the hated rebels. Sure they do not want that to go around not even under there our men, there is no single soldat in the empire that does not look up to Teo" Grenseal
"Maybe looked up" Viktor
"This "tribunal" will just be charade to make sure no one raises heads against the empire and you and your men... I doubt there will be something like a tribunal waiting for you." Alen
"So said we could be lucky if they are so gradefull to throw us in the deepest prison." Flik
"So it all looks like we are up for a good brawl again." Viktor
"We still have the advantage on our side, we hold the castle if they attack there number will be meaningless, we could force them to fight on stairs, in narrow corridors, we could fall back an let them consume all there
power." Pahn
"You do have the advantage but it is way better than you describe it!" Voice

"Oncle!!!" Odessa
"I heard gossip about the rebels killing Teo, attacking Shasarazade" Mathiu
"I never believed in that, even my stubborn niece could be so rash but I was worried about Odessa, so I decided to take a look by myself and what do I find here: Teos son, alongside the rebels and even more dangerous Alen and Grenseal with half of Teos men. Now I know why they make such a mess, empirials and rebels fighting together. If that makes a round, many could join in your battle." Mathiu
"Yes, but how do we manage to live long enough to see this?"Viktor
"It is easy we have to show them want you saw, what you made switch sides."Mathiu
"Actually we did not switch side, we are just stuck in here with the rebels. They chased us and we hide here." Tir
"I see. But know is the time to decide what you want to do. Do you want to return to the empire after all? Or do you chose your own path?" Mathiu
"I can not return and I can not look away while Odessa and her men are fighting for their lifes, especially not if they have to because of me." Tir
"It is not about you, Teos men are more important..." Mathiu
"Show him..." Humphrey
"What?" Mathiu
Tir zeigt Mathiu seine rechte Hand.
"I see, I wondered why Teo left the empire but this is the last stone in the puzzle." Mathiu
"Yes, but we are not closer to a plan than ten minutes ago." Pahn
"Oh you are wrong, now that I know the real circumstances, it will be no problem. Alen, Grenseal are you with us?" Mathiu
"We swore, to protect Tir in Teos name if he stays, we will!!!" Both
"We fight." Tir
"Than prepare your soldiers immidiately make sure they wear their empirial uniforms, the formation will be..." Mathiu

10 Stunden später

Die Rebellen und Tirs Truppen haben sich in der Haupthalle, in der der Drache besiegt wurde, formiert.

"What is this, I thought we were up to put the rebelion to an end not to fight our own men" Empirial Soldier(1)
"This must be a trap, they wear our uniforms to fool us!!!" Empirial Soldier(2)
"No look, their flanks!!! That is Alen and the left flank is lead by Grenseal this are Teos men how could they fight with his murderer" Empirial Soldier(1)
"And this is Teos son I saw him in Gregminster and with him are Teos specialguards all men nearly fought all their life alongside Teo, how is this possiple" Soldier(3)
"This Soldier over there, we played cards in Gregminster... Ha he owes me 500 potch" Soldiers(4)

"Prepare for charge!!!!"Ain Gide
"But commander something is wrong!!!!" Soldier(2)
"These men stand between us and the rebels, they leave us no choise" Ain Gide
"But if these men..." Soldier(5)
"CHARGE!!!!!"Ain Gide
Nicht ein Soldat rückt vor.
"Are your deaf!!!! I SAID CHARGE!!!!!" Ain Gide
"EMIRIAL SOLDIERS!!!! LISTEN TO ME!!!"Mathiu
"You all heard the rumors about Teo leaving the empire and yes it is true he left the empire." Mathiu
"NO, not Teo he is the loyalist of all the generals!!!" Ain Gide
"Yes and you all know that!!!! That is why you should think!!! What led the loyalist of the great generals to turn his back to the empire!!!" Mathiu
"What did happend???" Soldier(4)
"I was in Gregminster at this time, I saw soldiers going to Teos house, I heard them fight... I did not believed it ... it all sounded like a dream but now..." Soldier(6)
"What why should they do this?" Soldier(1)
"I will show you." Mathiu (jetzt leise zu Tir) "It is your turn"
Tir tritt vor und hebt seine Hand, sie wird von Dunkelheit umschlossen, die ersten Reihen der Soldaten nehmen langsam weiteren Abstand.
"This rune, is what they wanted in that night and they were ordered to kill every one in their way to get it... but they did not because my father decided to protect me and my friends." Tir

"[My men will not fight if that goes on like this]"Ain Gide
"MEN DO NOT LISTEN TO THEM!!!!! RETURN TO OUR SHIPS!!!!"Ain Gide

Die Truppen machen kehrt und gehen zu den Schiffen zurück, doch viele aus den ersten Linien bleiben stehen.
"If you not follow me orders you will be ..."Ain Gide
"No, here you are alongside friends, fear no harm!!!" One of Teos Soldiers(der mit den Spielschulden)

Ain Gide sieht sich noch einmal um und verlässt die Halle... nach ihm folgen keine weiteren Soldaten. Jubel bricht unter den Soldaten aus, Teos Männer rennen auf die ihnen bekannten und auch auf die unbekannten Soldaten zu und begrüßen sie herzlich. Alle hatten mit einer blutigen Schlacht gerechnet, doch an diesem Tag starb nicht ein Soldat.

Tir erwacht am nächsten Tag und geht in den Besprechungsraum. Trotz des großen Sieges des Vortags trifft er auf betrübte Gesichter.

"This is the newest news in every city in the empire!!!" Alen
Gibt einen Zettel an Tir. Auf diesem ist zu lesen, dass nun mehr die Rebelen offizielle Kriegshandlungen gegen das Empire verübt haben, sie töteten Teo und dessen Soldaten, stahlen Uniformen und versuchten loyale Soldaten auf ihre Seite zu ziehen um diese dann hinterrücks zu töten. Versuche das von ihnen besetzte Toran Schloss zurück zu erobern scheiterten genau daran, von nun an werden alle Rebellen oder deren Symphatisanten als Verräter am Empire verfolgt und bestraft!!!

"Looks like you joined us!!!" Viktor
"There is more." Mathiu

Gibt ihm einen weiteren Zettel dieser zeigt ein Bild von euch und einen hohen Betrag der also Kopfgeld auf den Verräter und neuen Führer der Rebellen ausgesetzt ist.

"As if it were not bad enough, they clame you as our new leader to make sure every one is after you and that rune." Odessa
"What do we do now?" Grenseal
"I can not go back, neither forth..." Tir
"You should stay here, in fact if you leave the castle you will probably have a hole army at your tale." Mathiu
"Why don´t you start trusting us. We could work togehter." Odessa
"Don´t force him." Flik

Tir verlässt allein den Raum. Er geht durch das Schloss und sieht in die Gesichter der Soldaten, einige erkennen ihn und Grüßen andere sind mit reden beschäftigt, viele haben ihre Rüstungen abgelegt und sehen nun aus wie die Rebellen. Tir wird bewusst, dass es nicht nur um ihn geht, sondern auch um das Leben dieser Männer die sich an ihn gebunden fühlen. Sicher würden nicht alle mit ihm kommen wenn er gehen würde... wo sollte er auch hin und wie sollte er in so einer großen Gruppe nicht Aufsehen erregen. Einige Soldaten machen Trainingskämpfe wiederrum zusammen mit den Rebellen und den neu Angekommenen. Tir geht weiter und erreicht die Hütte von Jam Koo und Thai Ho... wie haben die beiden so schnell eine Hütte gebaut??? Diesen Gedanken im Kopf sieht er den beiden lächelnt beim Angeln zu. In diesem Moment sieht Thai Ho auf und winkt euch zu sich.
"Tir some of your friends might be interessted that we are about to have gasts again."
Er zeigt auf den Horizont an dem ihr ein einzelnes runtergekommenes Schiff ausmacht.
"Normaly I would say it is a sailor off course but this one is hardly able to maneuver anymore" Yam Koo
"Right" Thai Ho
"So aren´t you gonna help him? Maybe he is in trouble?" Tir
"Hmpf we are fishing... but you are right a sailor in need is something I can´t bear very long" Thai Ho
"Why did I new this was ending like this..?" Yam Koo

So machten sich Thai Ho, Yam Koo und Tir auf den Weg. Nicht lange und sie erreichten das führerlose Schiff, ihre Waffen breit haltend werfen sie einen Enterhaken rüber und ziehen das kleine Boot näher heran. Nun erkennen sie das in dem Boot jemand liegt, Thai Ho springt auf die andere Seite und sieht nach der Gestalt am Boden.

"Ha may I be damned an elve!!!!!!" Thai Ho
"Never see these in years, what is he doing her." Yam koo
"We should take him back to the castle then we will think about that." Tir
"Right, but one thing is clear... elve do not know how to sail!!!! " Thai Ho

"Young MASTER were have you been!!!!!!!" Gremio
Gremio steht am Steg und rudert mit den Armen.
"I was looking for you. You can´t just go!!! Didn´t you hear your father? It is dangerous outside for you." Gremio
"Sorry Gremio, but you know I can not stand and watch will others are in trouble." Tir
"Trouble? Whos in trouble? I thought we had enough of it here is it necessary to get even more?" Gremio
"Look." Tir
Er zeigt auf Yam Koo der mühsam den Elfen aus dem Boot hebt. Sofort kommen andere Soldaten und helfen ihm, zusammen tragen sie ihn rein und betten ihn zunächst zur Ruhe. Tir geht rein und trifft zu nächst auf Odessa.
"It is most honorable that you ignore danger to help others, if there were more like you..." Odessa
"Tir from now on one of us will be by your side!!! If this were a trap... you father... he is counting on us to protect you, if something happens to you... please be more carefully" Alen
"So what you are just like your father!!! He were made out of the same wood!!!!!" Viktor

Tage später geht es Kirikis besser und Tir und die anderen reden nun mit ihm.

"How are you? Kirkis right?" Flik
"I am just fine, but you. You are not knowing what you started here!!!" Kirkis
"What are you talking about?" Mathiu
"The empirals, they brandmake you as traders but also everyone that is helping you or better everyone they think is helping you. There use this to attack everyone which has been a fred to them or who they think is not loyal to the empire. They are chase us in the woods and some believe it is just a matter of time till they openly attack our village" Kirkis

"This is bad... others have to pay our price." Odessa
"They failt taking us out the direkt way, if they would try again it could end up like befor and they know that" Mathiu
"And what are you up to do???" Kirkis
"Hmpf we should stay here... all they want is to lure us out" Mathiu
"But we can´t sit here and watch others die because of our actions" Flik
"Thats right I risk my life to get here, to get help!!!" Kirkis
"The alternative is to run straight into there trap, they
want us to leave this place which is easy to protect and go into a room were they can crush us." Mathiu
"So they think we are a united force and would move like
an Army???" Grenseal
"Yes, it looks like" Mathiu
"But there must be a way to help them." Viktor
"I will go..." Tir
"What? No, young master you are the last one who should take himself in danger" Gremio
"We all have to make our own decisions Tir has to make this to and you have to learn to accept this." Odessa
"But I won´t let him go alone!!!!" Gremio
"Of course not I will come to!!!" Odessa
"Odessa!" Flik
"If something happens to you the whole rebellion is risked" Viktor
"I know but like Tir I have to make my own decisions and like Gremio you have to learn to accept them" Odessa
"But just like him you don´t have to go alone" Flik
"We will go too" Alen anf Grenseal
"This is a dangerous way but as you are both come to this I can not hold you back. But be careful." Mathiu
"Wait without me you are going no where!!!!" Kirkis

So machten sich Tir,Gremio,Odessa, Flik, Alen, Grenseal und Kirkis auf den Weg.


In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Artur
Administrator
Administrator
Beiträge: 682
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 23:06
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Millie
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Bayern, Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Was wäre wenn... Teo nicht abkommandiert worden wäre

Beitrag von Artur » Mi 9. Apr 2014, 22:14

Gleich mal eine Lesezeichen gesetzt, damit ich mir den Beitrag später mal komplett durchlesen kann.

Danke für's retten an dieser Stelle. :thumbup: Thema Fanfiction: haben wir dafür nicht eigentlich einen Fanbereich?
Bild
Suikoden ist what we live for.

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1455
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Was wäre wenn... Teo nicht abkommandiert worden wäre

Beitrag von Toremneon » Do 10. Apr 2014, 10:03

Na wir haben doch den Fanart und Fanworkbereich. Wenn ich das so sehe, ich habe so viele angefangen FAnfictions und Storys die ich mal weiterschreiben müsste... schlimm mit mir. Wobei ich glaube die kann man so stehen lassen weil sie eben relativ ab dem Punkt normal wie im Spiel weitergehen würde. War auch nur so ein kleines Gedankenexperiment das dann ausuferte.
In Suikoden we trust.

Bild

Antworten