Demon's Souls - [PS3] - [8,9/10]

Hier könnt ihr eigene Reviews zu Spielen verfassen. Achtet auf die Format-Vorlage.

Moderator: MrSark

Antworten
Benutzeravatar
Belcoot
Koboldkrieger
Koboldkrieger
Beiträge: 74
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 17:47
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Nay-Kobold Dorf
Kontaktdaten:

Demon's Souls - [PS3] - [8,9/10]

Beitrag von Belcoot » Mo 25. Apr 2011, 23:02

Bild
Titel: Demon's Souls
System: PS3
Genre: Action-RPG
Erscheinungsdatum: 25. Juni 2010 (EU)
USK: 16+

Spieleranzahl: 1-3
Online: Ja

Story:
Nach dem König Allant XII. auf mysteriöser Weise seinem Königreich Boletaria noch nie da gewesenen Wohlstand gebracht hatte, begann ein dicker farbloser Nebel das Königreich zu umschließen und es von der Außenwelt abzutrennen. Der König hatte das Uralte, ein Dämon, aus seinem ewigen Schlaf geweckt und dieses widerum entfesselte den farblosen Nebel und Horden seelenfressender Dämonen ins Land. Jene, die ihre Seelen verloren, verloren gleichzeitig den Verstand und die, die ihren Verstand und ihre Seele an Dämonen verloren hatten, bekämpften nun die gesunde Bevölkerung auf der Suche nach weiteren Seelen. Die Dämonen wuchsen in ihrer Stärke mit jeder Seele, die sie verschlangen. Als Vallarfax es schließlich schaffte Boletaria und den Nebel zu verlassen berichtete er allen von der misslichen Lage des Landes und seitdem betreten tapfere Krieger den farblosen Nebel, doch bisher kehrte kein einziger zurück.
...soweit die Hintergrundstory Zusammenfassung...
Hört sich erstmal relativ interessant an und macht auch sehr neugierig, die Story ist aber nicht Mittelpunkt des Spiels, lädt den Spieler aber zum entdecken ein - was hat es mit dem König auf sich, was ist dieses Uralte, usw..
Aber das Spiel gibt euch die Informationen nicht Preis, ihr müsst euch jedes kleine Stück Story-Sequenz erkämpfen, gerade das macht die Story aber wieder so interessant und motivierend!

Setting:
Das Setting orientiert sich an die mittelalterlichen, manchmal antiken, Mythen Europas.
Immer wieder tauchen Elemente aus der Nibelungensage auf, die Welt wirkt mit ihren Monumentalen Bauten mittelalterlich und gotisch, alles ist trist und düster, wie die Story extrem melancholisch. Und dieses Gesamtpaket führt zur genialen Atmosphäre, die einen in den Dungeons gerade zu erdrückt.

Gameplay:
Zuallererst erstellt man sich im umfangreichen und detaillierten Editor einen Charakter,
wahlweise kann man das Abenteuer als Frau oder Mann bestreiten.
Nachdem man seinem Alter Ego einen Namen gegeben hat, darf man sich RPG-typisch eine von 10 Klassen aussuchen, die jeweils die anfängliche Ausrüstung und Anfangsstatuswerte bestimmt. Im weiteren Spielverlauf kann man sich beliebig in jede andere Klasse "reinskillen", wenn man genügend Seelen, die Währung und Erfahrungspunkte in Demon's Souls, besitzt. So kann aus einem anfänglichem Dieb einen "Waldläuferhexenmeisterbarbar" machen.
Hat man sich eine Klasse ausgesucht geht es mit dem Aussehen weiter.
Der Editor ist, wie gesagt, sehr umfangreich, von der Nasenbeinhöhe bis zur Wangenfarbe ist alles veränderbar, leider kann man die Statur nicht verändern und auch die Frisurenauswahl ist sehr begrenzt (trotzdem ist noch genug dabei ;)).
Ist man mit dem Aussehen zufrieden kann man den Charakter bestätigen und anschließend ein kurzes (Skipbares) Tutorial, welches den Spieler in die "Basics" einführt, beginnen.

Kommen wir nun zum Hauptteil des Spiels...: dem Kampf!
Irgendwo in einem Demon's Souls-Forum hat ein User geschrieben: "Der Weg ist das Ziel".
Und genau das trifft auf Demon's Souls zu, denn jeder Kampf, gegen jeden verdammten, popeligen Gegner, verlangt euch so einges ab und sobald man sich in Sicherheit gewogen hat, grüßt der "Game Over"-Screen. Wobei es nach dem Tod noch weitergeht:
Sobald man stirbt muss man den gesamten Abschnitt, samt Gegner, von neu Spielen!
Und man verliert alle bis dahin gesammelten Seelen, sobald man aber wieder an seine Todesstelle (markiert durch eine schimmernde Blutlache) gelangt, erhält man alle Seelen (+die auf dem Weg dahin gesammelten Seelen) zurück, stirbt man aber unterwegs, ist die Blutlache und damit die Seelen für immer weg! Das alles hört sich erstmal total frustig an, das Spiel ist aber keineswegs unfair, es fordert nur und nach einem Tod ist man umso mehr gepackt seine Seelen wieder zuerlangen.

Die Steuerung ist angenehm direkt und nicht überladen.
Auf dem ersten Blick wirkt das Spiel wie ein God of War mit RPG gewand,
jedoch zeigt sich nach den ersten 10 Minuten schnell, dass Button Smashing wirkunslos ist und man ohne Taktik gegen jeden Gegner verendet. Jeder Gegner hat ein Schwachstelle und das daraus resultierende Schere-Stein-Papier System bringt viel Taktik in das Spielgeschehen. Außerdem verhindert eine Ausdauer Leiste Button Smashing. Man kann nicht als alles zerstörender Berserker rumlaufen und es muss keine Feindeshorde sein, damit man stirbt.
Nun, nach mehreren Versuchen das Kampfgeschehen zu erläutern endete ich immer in einem riesigen Textsalat und deshalb denke ich, dass ein Video hier mehr sagen kann als 1000 Worte ;D
http://www.youtube.com/watch?v=H4Me2LvHpBc&hd=1

Onlinepart:
Das wirklich innovative am Spiel ist aber der Onlinepart!
Man kann anderen Spielern Nachrichten auf dem Boden hinterlassen und sie so auf Schwächen der Gegner, Schätzen oder auch nur auf die schöne Aussicht aufmerksam machen.
Die Nachrichten bestehen aus vorgegebenen Textbausteinen, so sorgt man für eine einheitliche Sprache und verhindert Spamming. Der eigentliche Clou an der ganzen Sache ist jedoch, dass man die Nachrichten empfehlen kann und sobald man das tut, wird der Autor der Nachricht informiert und ein wenig geheilt! Das kann sehr nützlich sein in Bosskämpfen o.ä..
Außerdem sieht man immer wieder andere Spieler auf ähnlichem Level als weiße Geister,
einen richtigen Gameplaynutzen hat das zwar nicht, jedoch hat man das Gefühl, dass man einer von vielen ist, der für Boletaria kämpft. Sterben andere Spieler hinterlassen sie eine Blutlache in der eigenen Welt, bei deren Berührung man die letzten 30 sekunden des Spielers sehen kann, so kann man sich ein Bild davon machen was einen auf der z.B. Brücke erwartet.

Hat man einen bestimmten Punkt in der Geschichte erreicht erhält man einen Stein mit dem man in die Welt anderer Spieler eindringen und unterstützen kann. So kann man 2 Spieler zur unterstützung beschwören und gemeinsam kämpfen, anschließend dürfen alle Spieler sich gegenseitig bewerten. Ob man beschwören oder beschwört werden kann hängt davon ab in welcher Form man sich befindet. Anfangs ist man in der Körperform, stirbt man so nimmt man die Seelenform an, weiteres Sterben verändert nichts. Ist man in der Seelenform hat man nur 50% der Gesamt TP (kann dank frühen Ring auf 75% erhöht werden). Nur in der Körperform kann man andere Spieler, die in der Seelenform sind beschwören, andersrum geht es nicht, die Spieler müssen sich aber erstmal zur Verfügung stellen (Stein) und ein Zeichen an den Boden machen. Außerdem können sich Spieler in der Seelenform als "Phantome", nach dem erhalt eines weiteren Steines, in die Welt von Spielern in Körperform begeben um diese im PvP zu bekämpfen, dabei werden sie von den normalen Gegnern unterstützt.
Leider wird zufällig bestimmt in wessen Welt man eindringt, egal ob um zu unterstützen oder um zu bekämpfen, hier wurde nicht das volle Potential ausgeschöpft!

Grafik und Sound:
Das Interface wirkt sehr Elegant und hat, wie die Kulisse, einen gotischen Stil. Die Grafik wirkt angenehm realistisch und düster. Insgesamt aber beeindruckt Demon's Souls nicht durch schöne Texturen oder der gleichen, es ist vielmehr das Gesamtbild das einen immer wieder ins Staunen bringt. Die Gegner (insbesondere die Bildschirmfüllenden Bosse) sind genial designt und bringen eine gewisse Portion Ehrfurcht mit sich. Trotzdem muss man noch erwähnen, dass es ein bisschen zu dunkel ist, d.h. wenn grad die Sonne ins Zimmer scheint sieht man in manchen Dungeons zum Teil nichts. Und wenn dann ein wenig Licht in Demon's Souls scheint sind die Reflektionen ab und zu zu grell.

Zum Sound kann man nicht viel sagen... es gibt keinen richtigen Soundtrack (außer den im Intro), während man sich in den Gemäuern der Dungeons befindet hört man z.B. das schlurfen der Gegner oder Schreie, was einen angenehmen Hauch von Survival-Horror wehen lässt, jedoch ertönt nie oder selten Musik. Klar ist es relativ negativ, jedoch ist die fehlende Musik ein großes Atmosphäre-Plus! Der Rest der Sounds (Waffengeräusche etc.) ist sehr authentisch und lässt nichts zu wünschen übrig.

Fazit:
Demon's Souls ist sicherlich einzigartig und extrem motivierend!
Es ist monumentale, melancholische, düstere Fantasy, die den Spieler einsaugt und nicht wieder loslässt. Klar, das Spiel kann extrem frustig sein, bringt man jedoch genug Geduld, Konzetration und Ehrfurcht mit erlebt man sehr schnell die wohl größten Glücksmomente und Adrenalinschübe, die man jemals mit einem Spiel haben konnte!!
Absoluter Kauftipp für jeden nicht-verweichlichten PS3 Besitzer ;D

Pros:
  • geniales Spiel- sowie Artdesign
  • sehr gutes, durchdachtes Kampfsystem
  • Ausrüstung/Zauber Craftingsystem
  • offene Charakterentwicklung
  • innovativer Onlinemodus
  • Newgame +
  • sehr dichte Atmosphäre
  • gute Bosskämpfe
  • extrem spannender Spielverlauf
  • sehr gute/passende englische Sprachausgabe
  • umfangreicher Charaktereditor
Contra:
  • zu old-schoolig
  • einige Kollisionsfehler bei Schüssen
  • Statur nicht veränderbar
  • eingeschränktes manuelles Zielen (Bogen)
  • kein koordiniertes Online zusammenspielen
  • Physik bei Leichen zu leicht
  • RPG System kommt erst langsam in Gang
  • keine Checkpoints
  • relativ wenige Rüstungen
  • ab und zu Reflektion zu grell
  • manchmal zu dunkel
Wertung:
Grafik: 8,5
Sound: 6,5
Story: 6,5
Gameplay: 9
Spielspaß: 9,5

Gesamt: 8,9

Falls irgendwas nicht verständlich ist o.ä. einfach fragen ;D
Wär cool wenn ihr mir ein Feedback zum Test geben könntet, Danköö



Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3484
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Demon's Souls - [PS3] - [8,9/10]

Beitrag von Antimatzist » Mo 9. Mai 2011, 15:51

Find das Review sehr schön geschrieben, ohne PS3 ist das Spiel für mich jedoch in weiter Ferne...^^
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Antworten