Helmstell - Hauptplatz

Moderator: oddys

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » Do 3. Nov 2011, 10:03

Damit ist das RPG nun offiziel eröffnet. in meiner Funktion als Spielleiter werden meine Posts bunt sein wenn ich als normaler Spieler auftrete normal.

Heute war der tag des Sommersonnenwendefestes. Die Stimmung im dorf war ausgelassen und fröhlich. Jeder amüsierte sich. Bald stand der Höhepunkt des Festes an der alljährlich Bogenschießwettbewerb, zur Dorfjugend gesellten sich auch einige Teilnehmer von außerhalb aber die verblüfendste Erscheinung war ein Zentaur der geduldig darauf wartet das der Wettbewerb begann.

Lyrielle hasste Feste und das Fest zur Sommersonnenwende besonders weil es dann im ganzen Dorf kein ruhiges Plätzchen mehr gab. Sie konnte sich auch nicht in die Wälder rund ums Dorf zurückziehen da das Los entschieden hatte das sie dieses Jahr den Bogenschießwettbewerb als Schiedsrichter beaufsichtigen musste. Rastlos lief sie die Schießbahn auf und ab und hoffte das die Ziet so schneller verging. Aber eher das Gegenteil war der Pfeil die Sonne schien sich keinen Millimeter zu bewegen. Auch die Anzahl der Menschen auf dem platz nahm bestöndig zu und es wurde lauter und lauter.

Sollange sie sich erinnern konnte lebte sie in dem Dorf war aber immer eine Außenseiterin. Die Gründe dafür waren ihr immernoch schleihaft jedoch respektierte man sie inzwischen.


Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Requiem » Do 3. Nov 2011, 13:15

Scorzonera schritt nervös auf und ab. Langsam sollte sie eigentlich daran gewöhnt sein, die Blicke der Schaulustigen auf sich zu ziehen. Ein Zentaur war in dieser Gegend eben doch noch eine Seltenheit. Ein weiteres Mal überprüfte sie die Befiederung ihrer Pfeile und die Spannung ihres Bogens. Deswegen war sie schließlich gekommen! Der Bogenschützenwettbewerb hier versprach alles! Neue Gegner, neue Herausforderungen - der 1. Preis, ein goldener Pfeil, 500 Goldmünzen und eine teure Flasche Wein waren da komplett nebensächlich. Solchen und ähnlichen Plunder konnte man schließlich bei jedem anderen Wettbewerb auch bekommen.
Aber hier -so hatte sie zumindest gehört- würden echte Söldner und Veteranen mitmachen, es gab einen Wettbewerb mit Zeitziel, die 'soweit der Pfeil fliegt' Herausforderung und eine Rennstrecke auf der man vom Pferderücken aus (naja zumindestens die anderen Teilnehmer) schießen sollte. Es hatte einiges hin und her deswegen gegeben ob es denn fair wäre, wenn ein Zentaur daran teilnehmen würde, denn auch beim berittenen Bogenschießen wurde die Zeit gemessen.
Scorzonera war nicht entgangen, dass die Schiedsrichterin von den Protesten der anderen Teilnehmer ziemlich genervt wirkte.
Schließlich hatte man sich aber darauf geeinigt, dass Scorzonera antreten konnte, solange sie bereit war während dem Wettbewerb ein (einem Reiter entsprechendes) Gewicht zu tragen.
Alles in allem fair genug.
Aber wann würde es jetzt endlich losgehen?
...
Oder war vielleicht doch noch etwas Zeit einen von diesen mit Honig überzogenen Äpfeln zu probieren? So teuer schien dieses Naschwerk nicht zu sein. Scorzonera hatte schon etliche Fohlen... ah nein, die Menschen nannten ihren Nachwuchs ja 'Kinder' damit vorbeilaufen sehen. Aber an welcher der vielen Buden wurden diese Honigäpfel verkauft?
Später!
Jetzt war erst 'mal der Wettkampf dran, danach würde noch genug Zeit sein das eine oder andere zu kaufen. Erst einmal hieß es jetzt Konzentration!
...
Wann sollte es noch gleich wieder losgehen?

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » Do 3. Nov 2011, 14:24

Endlich war die Sonne im Zenit. Der Wettbewerb konnte beginnen. Langsam lief sie zu dem Podest von wo aus sie alles im Blick hatte. Als sie darauf stand hob sie die Arme. Fast schlagartig wurde es leiser auf dem Platz. Die Spannung war deutlich spürbar. Nach und nach wandten sich die Gesichter der Anwesenden Lyrielle zu und blickten sie wartend an.

"Hiermit erkläre ich den Bogenschießwettbewerb für eröffnet", rief sie so laut sie konnte. Nach und nach drängten sich die teilnehmer näher heran um besser hören zu können was Lyrielle sagte.
"Wir beginnen mit dem Zielschießen danach kommen das Zielen auf Zeit und die 'soweit der Pfeil fliegt' Herausforderung. Als letztes kommt das Schießen zu Pferd", teilte sie den Teilnehmern mit. Vor den eigentlichen Wettkämpfen hatte jeder sich für die Diziplinen eingetragen an dennen er teilnehmen wollte. Rasch sammelten sich die Teilnehmer die beim normalen zielschießen mitmachten an einem Ende die Schießbahn während der Rest sich ein Stück abseits postierte und gespannt zu schaute.
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Kitsune
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 6
Registriert: So 16. Okt 2011, 18:35
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Hölle xD

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Kitsune » Do 3. Nov 2011, 18:42

Kitsune und ihr Begleiter, der Hellhound Kokoro, wanderten schon seit einiger Zeit von Ort zu Ort.
Gerade heute verschlug es die beide nach Helmstell.Das Mädchen hörte, dass hier ein Fest gefeiert würde, welches sie sich nicht entgehen lassen wollte.Kaum angekommen im Dorf rannte Kitsune gleich auf die Stände zu, denn gerade zu Festen waren vieles im Angebot. Angefangen von Waffen bishin zum Essen. Vor einem Fleischstand blieben beide stehen und konnten ihre hungrigen Blicke davon lassen.
„Kokoro... knurrt dir auch der Magen bei diesem leckeraussehnem, gegrilltem Hähnchenfilet am Spieß? Gott, ich strebe gleich vor hunger.", schwärmte die Blondiene, als sie dem Verkäufer das Geld gab und gleich ruckzuck drei Spieße nahm. Der Hellhound wedelte freutig mit seinem Schweif und sprang um das Mädchen hastig rum. Sie beugte sich vor zu ihm und hielt ihm zwei Spieße, die er sofort verschlingte.
„Vielfrass, von geniessen hast du noch nie was gehört, oder?", fragte sie ihn und biss ein Stück von ihrem Spieß ab.

Nach dem Essen liefen sie zur der Menschenmenge am Showplatz. Die Schiedsrichterin eröffnete gerade den Bogenschießwettbewerb, doch weder Kitsune noch Kokoro konnten etwas sehen. Immerwieder sprangen beide auf und ab, um über die Menschen zu schauen.
„Kannst du.... was... sehen?", fragte sie den Hellhound, während sie immer wieder sprang, doch dieser antwortete nur mit einem Knurren. Niedergeschlagen lies Kitsune ihren Kopf hängen, sie wollte doch so gerne den Wettbewerb anschauen. Betrübt begann sie an zu jammern, was Kokoro gar nicht gefiel. Sofort begann er an zu bellen und zu knurren. Die Menschen in seiner Nähe bekamen sofort angst und nahmen einen großen Abstand von ihm, während er durch die Menge lief. Bevor sich die Blondiene versah, war ihr Begleiter schon ganz vorne. Schnell und beschämt errötet rannte sie ihm nach.
„Entschuldigung! Keine Angst, er tut nichts. Darf ich mal durch?"
Kaum gesagt, war sie auch schon wieder bei ihrem Monsterfreund und konnte jetzt den Bogenschießwettbewerb, ohne immer wieder zu springen, beobachten.
„Das nächste Mal machst du den Dorfbewohnern keine Angst. Das ist jetzt schon das 15te mal.", flüsterte sie zu ihm und zog dem Hellhound an den Ohren.

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1440
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Toremneon » Do 3. Nov 2011, 18:59

Während dessen in einer entfernten Spelunke:

Tok´tafor wusste bereits als er die Bewegung des Mannes gesehen hatte, dass er ihn treffen würde. Alles geschah nur im äusserstem Augenwinkel doch der Schlag traf ihn hart und schleuderte ihn gegen den Tresen, aufgrund der geringen Größe des Zwerges krachte er mit dem Kopf wuchtig gegen die Oberkante des Tresen. Erst als er Stunden später in einem nicht näher zu benennenden Haufen aus Dreck aufwachte, musste er sich eingestehen, dass es nicht die beste Idee war den letzten Schlug des Biers in hohem Bogen in Richtung des Barmannes zu spucken. Das sich die ebenfalls besudelten umliegenden Gäste davon belästig fühlten war wahrlich nicht abzusehen. Auch, dass er beim Ausholen zum Wurf des Kruges einen Banditen am Kopf traf war reines Missgeschick und seine darauf vollgende Reaktion vollkommen unverhältnismässig.
"Ach! Nun werde ich mir eine neue Bar suchen müssen" Mit diesen Worten entfernte er den größten Unrat von sich und seiner Kleidung und stiefelte wieder ins Getümmel der Leute.
Zuletzt geändert von Toremneon am So 6. Nov 2011, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » Do 3. Nov 2011, 19:13

Aufeinmal wurde die Menge unruhig und aus dem Augenwinkel nahm Lyrielle eine Bewegung wahr. Ruckartig drehte sie sich in dir Richtung und entdeckte einen Hellhound der am Rand der Absperrung stand ihm folgte eine junge Frau, derren Gesicht eine rote Farbe angenommen hatte scheinbar gehört ihr der Hellhound uns sein benehmen war ihr peinlich.
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Requiem » Fr 4. Nov 2011, 16:23

Die erste Runde des Zielschieß-Wettbewerbes verlief wie erwartet.
Von 37 teilnehmenden Schützen hatten nur 18 dreimal hintereinander die rote Markierung im Zentrum der Scheibe getroffen
und ein Teilnehmer war disqualifiziert worden, weil er gleich dreimal über die Markierung getreten war.
Das fing ja gut an! Dabei sollte das hier doch eigentlich nur eine Aufwärmübung sein. Wie sollte das erst bei den anderen Wettbewerben aussehen?
Während einige Helfer das Ziel jetzt für die zweite Runde um ein paar Meter nach hinten versetzten, lockerte Scorzonera ihre Schultern und musterte die anderen Kandidaten.
Ein paar Waldarbeiter, eine Hand voll Soldaten auf Urlaub, eine Gruppe junger Adliger, die wohl nur zum Spaß hier waren und ein oder zwei Söldner. Bisher lagen sie selbst und die Waldarbeiter nach Punkten vorne.
Die größte Schwierigkeit würde wohl der dritte Wettbewerb werden, etliche der anderen Teilnehmer benutzten Langbögen. Scorzonera hatte deshalb extra einen zweiten Bogen mitgebracht. So gut ihr Kurzbogen auch war, beim Weitschießen würde sie den Kompositbogen benutzen, auch wenn sie damit immernoch ihre Probleme hatte.
Bei diesem Wettbewerb wurden die Zielscheiben am hintersten Rand des Feldes aufgestellt, knapp innerhalb der maximalen Bogenschußweite. Der erste, der es schaffen würde seine Zielscheibe auch nur irgendwie zu treffen würde gewinnen, traf man eine fremde Zielscheibe verlor man diesen Wettbwerb jedoch automatisch. Sollte der unwahrscheinliche Fall eines Unentschiedens eintreten, würde der Schiedsrichter mit dem Maßband die Entfernung der Pfeile vom Zentrum bestimmen... eine ziemlich undankbare Aufgabe wie Scorzonera fand, schon vorhin bei der Disqualifizierung war der Teilnehmer, einer der Adligen ziemlich ausfallend geworden und hatte die Schiedsrichterin wüst beschimpft, bis er schließlich von den Ordnungshütern -so respektvoll wie möglich- vom Platz gezerrt werden mußte.
Einer der anderen Teilnehmer aus seiner Gruppe hatte gemurmelt: "Was betrinkt sich der Vollidiot auch vorher."
'Das wird wohl noch Ärger geben. Diese Sorte Menschen kann unglaublich nachtragend sein. Die Schiedsrichterin ist wirklich nicht zu beneiden.' dachte die Zentaurin bei sich.
Die zweite Runde begann, ihr Name wurde aufgerufen.
Scorzonera trat an die Linie.
In schneller Abfolge ließ sie drei Pfeile fliegen.
Sie hatte den Wind gut berechnet, drei Volltreffer!
Ja, Scorzonera nickte zu dem Ergebnis. Beim ersten Wettbewerb würde sie die volle Punktzahl abräumen. Die anderen Teilnehmer würden sich mehr anstrengen müssen, wenn sie mit ihr mithalten wollten...
Zuletzt geändert von Requiem am Fr 4. Nov 2011, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » Fr 4. Nov 2011, 18:36

Manche Menschen bilden sich wirklich etwas ein auf ihre hohe Geburt dacht Lyrielle kopfschüttelnd und blickte dem jungen Adiegen hinterher. Mit einem Schulterzucken wandte sie sich wieder dem Wettbewerb zu und sah wie die Zentaurin innerhalb von einem Wimpernschlag dreimal ins Schwarze traf. Ihr Geschick mit dem Bogen war erstaunlich. Hier trennte sich die Spreu vomWeizen während die Adligen jetzt einer nach dem anderen die Segel streichen musste schlugen sie die Waldarbeiter aus dem Dorf hervorragend. Einer der jüngeren schaffte es in der selben Geschwindigkeit die Ziele zu treffen wie die Zentaurin, dass versprach spannend zu werden.
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Requiem » Sa 5. Nov 2011, 16:54

Die letzte Runde des ersten Wettbewerbs begann. Die Ziele waren bereit 3x versetzt worden und inzwischen hatten auch die Soldaten und die Söldner Mühe das Zentrum der Zielscheibe auch nur zu streifen. Von den Adligen waren die meisten abgezogen, um sich vor dem nächsten Wettbewerb auszuruhen, nur zwei von ihnen kämpften noch verbissen um jeden Punkt der noch herauszuholen war.
Vermutlich würden die jungen Adligen versuchen, später beim Schießen zu Pferd aufzutrumpfen. Es war zu bezweifeln, dass die Waldarbeiter oder Soldaten gute oder auch nur eigene Pferde hatten, während die reichen Väter den adeligen Teilnehmern sicherlich mehr als eines gekauft hatten.
Die Schnelligkeit eines guten Pferdes und die Möglichkeit das berittene Bogenschießen jederzeit üben zu können, könnte dem Wettkampf eine Wende geben. Aber eigentlich glaubte Scorzonera nicht daran.
Es sah nicht so aus, als ob diese jungen Männer in ihrer reichlichen freien Zeit fleißig geübt hätten.
Vielleicht würde eine totale beschämende Niederlage ihren Übungswillen ein wenig anstacheln?
Nun, das blieb abzuwarten.
Sie bedauerte, dass Mortimer und Well nicht hier waren, die beiden hätten die Zielscheiben mit verbundenen Augen in Stücke zerlegt.
Aber ihre beiden Lieblingsrivalen hatten den weiten Weg nach Helmstell nicht auf sich nehmen können.
Menschen hatten doch immer jede Menge lästige Verpflichtungen.
Wenigstens waren die Waldarbeiter ein paar zähe Gegner...
Die Zentaurin trat an die Linie und legte einen weiteren Pfeil auf die Sehne.

Benutzeravatar
Kitsune
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 6
Registriert: So 16. Okt 2011, 18:35
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Hölle xD

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Kitsune » Mo 7. Nov 2011, 15:19

Das Mädchen und der Hellhound verfolgten das Geschehen aufmerksam mit.
„Zentauren... ich hab noch nie welche gesehen. Die sehen echt cool aus, oder?", flüsterte Kitsune zu ihrem Begleiter.
Die Menschenmenge war laut, jeder feuerte seinen Favoriten an und gab auch hier und da Jubelrufe von sich.
Auch Kitsune jubelte mit, während Kokoro jaulte.
Die letzte Runde des ersten Wettbewerbs begann und gespannt wie ein Bogen, wartete die Menge wer gewinnen würde und den Preis an sich nehmen dürfte.

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » Mi 9. Nov 2011, 15:27

Nach einer halben ewigkeit, so kam es zumindest Lyrielle vor, endet der Wettbewerb endlich mit einem Fehlschuss der Zentaurin. Der junge Waldarbeiter gewann den ersten Wettbewerb. Auf dem dritten Platz war zum erstaunen aller ein Adliger gelandet, die restlichen Teilnehmer hatten deutlich Abstand. Schnell bauten die Helfer die Ziele für das schießen auf Zeit auf. Hier ging es darum in einer vorgegebenen Zeit so viele Ziele wie möglich zu treffen.
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Requiem » Sa 12. Nov 2011, 20:08

Nicht gut! Scorzonera stampfte ein wenig mit ihrem rechten Vorderhuf, wie sie es oft tat, wenn sie sich ärgerte - insbesondere über sich selbt.
Mortimer hätte sicherlich ein paar höhnische Bemerkungen gemacht über diesen letzten Schuß, und sie wollte gar nicht erst darüber nachdenken, was Well erst dazu gesagt hätte.
So ein dummer Fehler!
"Du magst ein Zentaur sein, aber Du hast die Konzentrationsfähigkeit eines Eichhörnchens, Nera!"
"Ein wenig Selbstvertrauen ist gut, aber Du weißt, Du solltest deinee Felle nicht zählen bevor die Jagd angefangen hat!"
Scorzonera seufzte und dachte:
"Oh haltet die Klappe! Ihr beiden seid nicht einmal hier!"
Sie linste verstohlen zu den Waldarbeitern hinüber. Sie waren gerade dabei dem junge Mann, der jetzt nach Punkten in Führung lag kräftig auf die Schultern zu klopfen.
-Oh weh! Hoffentlich nimmt er keinen Schaden! Seine Freunde übertreiben es ein klein wenig.-
Von dem einen Adligen, der bis zum Schluß mitgehalten hatte war im Moment nichts zu sehen. Wahrscheinlich wollte er sich vor dem nächsten Wettkampf ausruhen. Er hatte einen Langbogen benutzt, der sicher sehr schwer zu spannen war, und wahrscheinlich taten ihm jetzt die Arme weh.
Nun Scorzonera beschloß den Trick anzuwenden, den Well ihr beigebracht hatte - Meditation oder wie das hieß- die verlorenen Punkte würde sie beim nächsten Wettbewerb wieder aufholen, sofern sie es schaffte sich ordentlich zu konzentrieren...

Benutzeravatar
Kitsune
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 6
Registriert: So 16. Okt 2011, 18:35
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: Hölle xD

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Kitsune » Di 15. Nov 2011, 16:16

Kitsune schaute zu wie es weiter ging, doch der erste Wettbewerb endete erstmal.
Aufgeregt winselte Kokoro und zappelte auf der Stelle rum.
Die Nervösität der Hellhound nervte das Mädchen leicht und schaute ihren Begleiter böse an.
„Was ist? Kannst du nicht mal einen Wettkampf aus halten, oder wieder zu winseln?", fragte sie ihm.
Die Zuschauer um ihr rum sahen beide ebenfalls verärgert an, worauf der Hellhound sich aus der Masse drängelte.
Kitsuné folgte ihm schnell, die Sorge, dass er ärger bekäme oder die Dorfbewohner ängst vor ihm hätte war groß.
Kokoro machte einen Halt an einem Baum und kreiste um diesen.
„Was? Was machst du da?"
Verwirrt sah sich die Blondiene dies an. Gedanklich dachte sie sich schon, dass der Hellhound nicht mehr alle hat.
„Ko...Koro... Hier sind keine anderen Monster, also bleib ruhig. Komm wieder mit der zweite Wettbewerb beginnt bestimmt gleich.", sprach sie zu ihm und hockte sich hin.
Sie seufzte einmal und blickte ihren Freund an.
„Aber jetzt können wir uns es nur noch von hinten angucken... die Leute werden uns kein zweites Mal vorlassen und ich will auch nicht, dass du uns wieder 'vorschmuggelst', okay."
Nachdem sich der Hellhound sich wieder beruhigte gingen beide zurück zum Platz.
Zwar standen sie hinten, aber versuchten so gut wie es ging den zweiten Wettbewerb zu gucken.

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » Mi 23. Nov 2011, 07:30

Der Tumult begann am Rand des Dorfplatzes und im ersten Moment konnte Lyrielle sich keinen Reim darauf machen. Rasch erklamm sie das Podest auf dem später der Sieger gekürrt würde um einen besseren Blick zu haben. Was sie da sah erschreckte sie den grund dafür konte sie jedoch nicht ergründen. Überall am Rand des Platzes waren Soldaten aufmaschiert, griffen jedoch niemanden an. Nach einer gefühlten Ewigkeit teilte sich die Menge an Soldaten und ein großgewachsener Mann betratt den Platz. Mit geübten Blick verschafte er sich einen Überblick über die Lage. Alles war wohl zu seiner Zufriedenheit verlaufen, denn ein kurzes lächeln schlich sich auf seine Lippen.

Kitsune wir bräuchten einen wilden Hellhound damit Panik ausbricht. ^^
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Requiem » Fr 25. Nov 2011, 20:23

Scorzonera scharrte mit den Hufen. Die Menschen um sie herum blickten nervös zum Dorfrand, Frauen zogen die Kinder fort und viele der Männer und auch die übrigen Frauen tasteten nach ihren Waffen - das meiste waren Bögen, hie und da blitzte ein Schwert oder eine einzelne Axt, die wohl normalerweise zum Holzhacken verwendung fand.
Innerhalb einer halben Minute hatten bereits die wildesten Gerüchte die Runde gemacht, was die Soldaten, die am Dorfrand aufmarschiert waren wohl wollen könnten. Die Situation war gespannt.
Es fehlte nicht mehr allzu viel zu einer echten Panik...

Benutzeravatar
Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Knopey » Do 1. Dez 2011, 23:43

Durch die Rune auf seiner Hand, deren Name Azkenean nicht endgültig geläufig war, die er jedoch mehrere Namen zu haben vermutete, fühlte sich das Rennen kaum mehr nach Rennen an. Es war ihm selbst ein Rätsel wie, aber die Rune beschleunigte Azkeneans Geschwindigkeit enorm.

Er hatte den Dorfrücken deutlich früher erreicht als erwartet und war sich sogar fast sicher, dass die Spitze der Truppe nicht lange vor ihm das Dorf erreicht hatte.

Die Geschwindigkeit seines Laufes ermöglichte es Azkenean, einen geparkten Bauernkarren hinauf zu laufen, diesen als Sprungbrett zu nutzen und galant gegen die Fassade eines Hauses zu prallen, wobei er eigentlich auf dem Dach zu landen geplant hatte. Er schaffte nichtsdestotrotz, sich an der Dachrinne des Hauses hinauf zu ziehen und von dort aus auf den Dächern entlang zu schleichen.

Das kleine Dorf half ihm dabei schnell seine Zielperson wieder ausfindig zu machen.
Die Stille im Dorf trotz so vieler Menschen war erdrückend. Es war genau das, was man die Ruhe vor dem Sturm nannte. Ein Laut von irgendwem oder irgendwas, und es brächen eine Panik aus.
Aber das hatte Azkenean nicht zu interessieren. Er wurde nicht dafür bezahlt, Ruhetag unter der Bevölkerung zu bewahren, sondern Aufträge zuende zu bringen. Und genau das hatte er im Sinn, als er einen Pfeil einkehren, die Sehne spannte und sorgfältig zielte.

Sein Herz setzte einen Schlag aus, während der Pfeil flog.
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » So 4. Dez 2011, 08:41

Über die stille die im Dorf herrschte konnte Chadwick das Surren der Sehne eines Bogens überdeutlich hören. Mit einer fließenden Bewegung wich er dem Pfeil aus, schneller als die meisten Menschen es konnten. Er war nicht umsonst Kommandant dieser Einheit. Der Pfeil verfehlte ihn um etwa eine Handspanne und bohrte sich in einen der Männer die am Rand standen. Das war der Funken, der die Panik auslöst die Chadwick eigentlich verhindern hatte wollen. Nun bestand keine Chance die Zielperson zu schnappen ohne ein Blutbad anzurichten. Mit einem knappen Wink befahl er den Angriff und fast zeitgleich stürmten die Soldaten vor.

So jetzt müssen sich alle anwesenden um Lyrielle gruppieren. Damit wir abhauen können. Weitere Kommandos folgen. ^^
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Requiem
Highlander
Highlander
Beiträge: 75
Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:52

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Requiem » So 4. Dez 2011, 14:37

Scorzonera war nicht sicher, was passiert war, eben noch hatten beide Seiten in absoluter unheildrohender Stille verharrt, aber plötzlich hatte sich alles in ohrenbetäubendes Chaos verwandelt.
Die Soldaten hatten ihre Bögen gehoben, die Nahkämpfer waren vorgerückt...
Auf der Festwiese war inzwischen die blanke Panik ausgebrochen, einige wenige Stadtwachen, die eigentlich nur dafür sorgen sollten, dass es während dem Wettbewerb keine Prügeleien zwischen Betrunkenen gab, und vielleicht hin und wieder einen Taschendieb jagen sollten, versuchten eine Art Verteidigungslinie zu bilden. Jeder der einen Bogen hatte - und das waren gar nicht so wenige, denn außer den Teilnehmern hatten auch viele Zuschauer welche mitgebracht, schoß Pfeile in die ungefähre Richtung des anrückenden Feindes - wenn das so weiterging hatte innerhalb von 5 Minuten niemand mehr einen einzigen Pfeil im Köcher.
Jemand mußte da Ordnung hineinbringen! Sofort! Oder das hier würde ein Massaker werden.
Aus dem Augenwinkel erblickte die Zentaurin eine vertraute Gestalt:
Die Schiedsrichterin von vorhin.
Jemand der sich auskannte, den die Leute hier kannten, der zumindest für den heutigen Tag etwas Autorität hatte...
Naja, ein Adliger wäre besser gewesen, aber die hatten sich alle komplett betrunken oder waren davongelaufen.
"Schiedsrichter! Sagt den Leuten sie sollen die Pfeile sparen bis der Feind in Reichweite ist! Ihr kennt euch doch hier aus? Wo bekommen wir Nachschub her?"
Zuletzt geändert von Requiem am So 4. Dez 2011, 20:21, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
oddys
Moderator RPG-Bereich
Moderator RPG-Bereich
Beiträge: 840
Registriert: Mo 28. Jun 2010, 21:13
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Shu
Quiz-Punkte: 15
Wohnort: Danewitz (kennt eh keiner ^^)

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von oddys » So 4. Dez 2011, 14:56

Die Zentaurin hatte recht Pfeile sinnlos vergeuden brachte nichts.

"Feuer einstellen nur auf das Kommando der Zentaurin feuern", rief Lyrielle über den Lärm hinweg. Einige folgten ihrem Aufruf und wandten sich an die Zentaurin. Zu ihrer linken schaffte es der Waldarbeiter, der die erste Diziplin gewonnen hatte, ebenfalls einige Leute Leute dazu das blinde feuern einzustellen.

"Holt die Reserve Pfeile her und verteilt sie an die Schützen die auf die Kommandos hören wies sie einige ihrer Helfer an." Dies beeilten sich ihrer aufforderung nach zu kommen. Innerhalöb einiger Sekunden beruhigte sich rund um sie und den Waldarbeiter die Lage und ein stetiger Pfeilhagel begann. Jedoch reichte ein Blick über die Menge um zu erkennen das sie auf verlorenem Posten kämpften. Weiter vorn hatte einer der älteren Waldarbeiter, der mit einer großen Holzfälleraxt bewaffnet war, das Kommando übernommen und rund um ihn leisteten die Dorfbewohner erbitterten Widerstand. Sie kam sich hier hinten nutzlos vor denn außer Kommandos brüllen konnte sie nichts tun und selbst die gingen meist unter.

"Hört auf die Kommandos der Zentaurin sie weiß was sie tut. Ich werde vorne gebraucht", wies sie ihre Helfer an und schnappte sich den Klingenring mit dem sie kämpfte. Die meisten hielten dieses Waffe für schwachsinnig. Ihnen mangelte es einfach an Geschick und Geschwindigkeit, dachte Lyrielle in einem Anflug von Galgenhumor. Kurz darauf erreicht sie die vorderste Verteidigungslinie und stabilisierte sie. Mit weiten Schwüngen und grazilen Drehungen schaffte sie Raum und drang langsam weiter vor. Ein Soldat den sie zu spät wahrnahm wurde Sekunden vor dem tötlichen Streich von einem Pfeil getroffen. Lyrielle blickte sich kurz zurück und sah die zentaurin mit angelegten Pfeil bereits auf die nächsten Soldaten zielen.
Die Zukunft begann gestern.

Quizgroßmeister

Benutzeravatar
Connell
Highlander
Highlander
Beiträge: 78
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 19:53
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Eugene

Re: Helmstell - Hauptplatz

Beitrag von Connell » So 4. Dez 2011, 19:47

Friedrich schreckte zusammen, als das sirren eines Pfeiles über ihren Köpfen, die angespannte stille durchbrach. Der Pfeil suchte sich sein Ziel und verfehlte es, traf stattdessen einer seiner Kollegen. Der Junge hatte den Pfeil nicht einmal kommen sehen, doch Sir Moore war diesem gekonnt ausgewichen. Friedrich bewunderte sein Geschick und seinen Anmut! Die ganze Situation eskalierte und Moore gab den Befehl zum Angriff. Friedrich ließ einen seiner Pfeile durch die Menge zischen und blickte sich zeitweilig suchend um, während er einen neuen Pfeil in seiner Armbrust spannte. Seine Augen huschten unkonzentriert über die Dächer des Dorfes um den vermeidlichen Angreifer zu sichten. Auf einem der Dächer meinte er dann, etwas oder jemanden zu erkennen. Angespannt nahm er sein Ziel in Visier und ließ den Pfeil über die Dächer sirren.
Der Pfeil traf sein Ziel, doch war das Ziel anders erwartend. Ein vermeidlicher Umhang oder ähnliches war lediglich eine Flagge die sich verheddert hatte.

Antworten