Ergonar Stadtkern

Moderator: oddys

Antworten
Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Do 24. Nov 2011, 14:22

Tok´tafor hatte nach langer Suche endlich eine neue Bar gefunden. Doch auf dem Weg dahin vielen ihm ungewöhnlich viele Soldaten in den Straßen auf. Es schien als würde sich die Stadt auf eine Belagerung vorbereiten, solch Ansammlung an Kräften vermutete er. Er hatte diese Bar nicht nach der Prämisse ausgesucht hier wieder zu saufen und die ein oder andere Faust durch die Luft gleiten zu lassen, er wollte wissen was vor sich ging. Was war also naheliegender als in eine Bar zu gehen in der Soldaten ihren Feierabend verbrachten.

Als er ein trat, trafen ihn sofort mehrere feindselige Blicke. Zwerge waren in diesem Teil der Welt selten und etwas das Anders war beunruhigte viele Menschen schnell, insbesondere in einer angespannten Lage war mit trainierten Soldaten nicht leicht Kirschen essen. Tok´tafor beschloss innerlich sich dieses Mal etwas zurückhaltender zu Verhalten. Zwerge waren einer Schlägerei nicht abgeneigt, sie waren aber nicht lebensmüde. Er setzte sich an die Theke und bestellte ein Bier, nicht so ein starkes wie in der Letzten er wollte bei klarem Kopf bleiben, wenigstens für den Moment.
"Ganz schön viele Offiziere hier! Haben die Mannschaften mal wieder was ausgefressen?" Er wandte sich fragend in den Raum aber doch in Richtung seines Sitznachbarn. Es handelte sich um einen Offizier niedrigen Ranges, etwas schmächtig und wohl noch nicht lange von der miltär Schule runter.
"Nein, nein. Bereitschaft und Sondertraining." Stammelte der Mann, deutlich von der wilden Erscheinung des Zwerges eingeschüchtert.

Tok´tafor bemerkte, dass sich immer mehr Blicke auf ihn richteten und es besser wäre nicht noch mehr Fragen zu stellen. Dennoch ließen ihn die Ereignisse nicht los und er nahm einen weiteren Schluck aus seinem Krug.


In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » So 27. Nov 2011, 10:54

Und sah sich seinen Sitznachbar nocheinmal genauer an. Der Mann war nervös. Er bewegte sich unstet und griff die ganze Zeit an seinem Krug herum, dieses Verhalten konnte nicht nur auf die Anwesenheit des Zwerges zurück zu führen sein. Tok´tafor versuchte etwas anderes.

"Eine schöne Waffe haben sie da, ein Langschwert mit schönen Verzierrungen am Griff."

Der Mann war verwundert, dass ihn jemand direkt ansprach und er wandte sich dem Zwerg zu und blickte dann auf seine Waffe.

"Ich bekam sie zum Abschluss an der Akademie. Die Klinge soll aus einer Zwergenschmiede stammen, der Griff und die Verzierrungen sind vom besten Schmied der Stadt gemacht worden."

Tok´tafor: "Eine Zwergenklinge!? Dürfte ich sie sehen? Ich könnte euch ihre Echtheit beweisen."
Offizier: "Was sollte es schaden..."

Der Offizier zog langsam die lange Schneide heraus und legte sie auf den Thresen. "Und?"

"Ah wunderschön und wahrlich die Klinge muss aus den Händen eines Zwerges stammen, seht ihr hier die kleinen Runen direkt vorm Schaft. Diese steht für den Ort und diese für den Schmied. Ortales Krummhammer ein Name der mir nicht geläufig ist aber ein scheinbarer Meister seines Fachs."

Sie tauschten weiter Worte über die Klinge aus doch im Kopf des Zwerges regten sich ganz andere Gedanken. Diese Waffe hatte nicht eine Scharte, keinen Kratzer oder auch nur etwas was auf einen Trainingskampf schließen ließ.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Mi 30. Nov 2011, 16:44

Tok´tafor hatte sich nun lange genug mit dem Mann unterhalten um einige Informationen aus ihm rauszuholen.

"Ich habe viel mehr Soldaten als gewöhnlich in den Straßen gesehen. Steht ein Manöver an?"

Guylin(den Namen hatte er während des Gesprächs erfahren) "Nein, ich weiss es auch nicht. Alles was ich weiss ist, dass eine kleine Einheit ausgesand wurde und in der gleichen Zeit immer mehr Soldaten aus der Umgebung und aus Gilden angeworben wurde."

Tok´tafor: "Versteht mich nicht falsch, ich will mich nicht einmischen. Aber es könnte hilfreich sein seine Haut aus der Schusslinie zu ziehen bevor es Probleme gibt. Vor allem für unerfahrene Kämpfer [er deutet unauffällig auf Guylins Schwert] könnte das ratsam sein."

Guylin stockte der Atem erst jetzt hatte er begriffen wie viel der Zwerg durch ihn erfahren hatte, gleichzeitig spürte er keine böse Absicht von ihm ausgehen.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Do 1. Dez 2011, 21:53

Tok´tafor hatte genug erfahren, er verabschiedet sich und verließ die Bar. Es kam ihm etwas komisch vor, das ihn niemand (auch kein Spielleiter daran hinderte). So zog er weiter durch die Straßen und suchte sich ein Nachtlager dicht in der Nähe des Stadttores. Er hatte vor am nächsten morgen die Stadt zu verlassen. Scheinbar würde sie angeriffen werden oder jemanden angreifen und das in nicht als zu weiter Zukunft. Da ihn niemand dafür bezahlte mitzumischen konnte er sich das Getümmel genau so gut aus der Ferne ansehen.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » So 4. Dez 2011, 23:34

Tok´tafor nächtigte im Freien in einer kleinen Ecke nahe des Hauptores, da er sehr klein war gelang es ihm sich in eine Nische zu zwängen. Es war nicht bequem aber durch die einbrechende Nacht war er praktisch unsichtbar dort. Von den Anstrengungen des Tages erschöpft schlief er schnell ein.

Er wusste nicht wie lange er geschlafen hatte aber es war noch Nacht als er durch heran breschendes Pferd geweckt wurde.

Wachen: "Halt wer da!?"

Das Pferd stockte und Tok´tafor streckte sich leicht um zu sehen wer dort war. Zu seinem Ekel stellte er fest, dass es sich um einen Zentauren handelte. Wie er diese hochnäsigen Geschöpfe hasste...

Zentaure: "Ich bin ein Bote des Lords lasst mich passieren!"

Wache: "Ihr könnt ja viel sein! Weist euch aus!"

Zentaure: "Ach! Hier."

Er reichte ihm ein Stück Papier.

Wache: "Was ihr sollt ihr sollt nach Helmstell um Bericht von der Attacke einzuholen?!?!?"

Zentaure: "Weckt doch geich die ganze Stadt auf Dummkopf!!!!!! Kein Wunder, dass ihr nur Stadtwache seit und nun lasst mich durch!!!"

Die Männer traten zur Seite und ließen den Zentauren ohne weitere Worte passieren. Helmstell also... durch dieses kleine verschlafe Dörfchen war er auch gekommen auf seinem Weg nach Ergonar. Ausser dem bevorstehenden Bogenschießenn, schien dieser Ort sehr unscheinbar. Warum sollte man ihn angreifen und warum war es nötig sogar einen Boten auszusenden? Dies alles ließ ihm keine Ruhe mehr in dieser Nacht. Doch am meisten verwunderte ihn dieser Zentaure, er hatte ihn noch nie in der Stadt gesehen obwohl seine Spezies nicht die unscheinbarste ist. Weiterhin haben die meisten Zentauren Pfeil und Bogen als bevorzugte Waffe, dieser trug jedoch zwei Schwerter auf dem Rücken. Es genügte Tok´tafor ein kurzer Blick um zu sehen, dass diese Waffen sehr edel waren. Das war ungewöhnlich den die Statur und die Narben des Zentauren ließen nicht auf einen Edelmann schließen, es schien vielmehr so als habe er sich diese Waffen durch Blut verdient.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Di 6. Dez 2011, 12:12

Tok´tafor hatte alles zusammen und machte sich schleunigst auf Ergonar zu verlassen. In dieser Stadt gingen Dinge vor sich die sich nicht leicht ergründen ließen und da er andere Pläne hatte verließ er die Stadt. Als Zwerg war er alt genug um den einen oder anderen Humpen Bier gehaben zu haben aber auch um zu erkennen wann Krieg in der Luft lag und wann man sich von dannen machen sollte.

Der Rucksack den er auf dem Rücken hatte war fast so groß wie er selbst, als letztes befestige er Hammer und Axt an den Seiten um sie schnell griefbereit zu haben, man konnte nie wissen. Er verlies Ergonar in Richtung Westen in die entgegen gesetzte Richtung von Helmstell. Als er einige Stunden gewandert war musste er an halten den er sah etwas, das sein Herz berührte. Es waren Berge. Noch weit entfernt doch man konnte ihre Silouetten am Horizont bereits erkennen. Mit einem Lächeln setzte er seinen Weg fort.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Knopey » Di 20. Dez 2011, 16:42

"Es ist eigenartig", erklang eine Stimme unweit des Zwerges, "dass Zwerge so sehr gegen den Vergleich von Ratten rebellieren und dann doch das Weite suchen, wenn sich mal die Kammerjäger zeigen." Auf der Erde lag, entspannt die Arme hinterm Kopf verschränkt, ein Mann. Ein Stück grünes Tuch lag auf seinem Gesicht und schützte es vor der Sonne. Der Mann zog es sich vom Kopf und entblößte sein vernarbtes Antlitz, das von weißem Haar umrahmt und mit ebenso weißen Stoppeln am Kinn übersäht war. "Zugegeben, das mit den Kammerjägern ist nicht die beste Metapher. Aber hey, es war spontan, da kann man nicht so anspruchsvoll sein."

Der Mann, der trotz seines schneeweißen Haares, recht Jung wirkte, stand unter übertriebenem Ächzen auf und legte sich das Tuch über die Schulter. Er warf seinen Kopf hin und her, dass sein Genick knackte. "Aber mal ernsthaft, da laufen ein paar Soldaten herum und du kratzt die Kurve. Nicht dass ich ich nicht erwartet hätte, dass du dich in die Berge flüchtest ..." Er ging ein paar Schritte auf den Zwerg zu und streckte ihm die rechte, in einem fingerlosen Handschuh steckenden Hand hin, die in einen muskelbepackten Arm mündete. Unabhängig davon, ob der Zwerg sie Ergriff, stellte er sich vor: "Melgar ist mein Name, und du hast ganz schön Ärger an der Backe."
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Nähe Ergonar

Beitrag von Toremneon » Mi 21. Dez 2011, 01:52

Tok´tafor zuckte innerlich zusammen. Seine Gedanken überschlugen sich. Wie konnte er den Typen übersehen haben, wie konnte man jemanden hinter ihm her senden der ihn unbemerkt einholte oder wurde er vorraus gesendet...?

Melgar streckte ihm immer noch die Hand entgegen, als er das Zögern des Zwerges bemerkte breitet sich ein lächeln auf seinem Gesicht aus.

Eines war sicher, der Mann war allein. Es war schier unmöglich, das sich Weitere unbemerkt genähert hatten, was die Situation aber nicht einfacher machte. Es war klar, er stand einem extrem gefährlichem Mann gegenüber. Er sah keine andere Möglichkeit:

Der Zwerg setzte ebenfalls ein Lächeln auf, fasste die Hand des Mannes so fest er konnte, zog ihn mit einem Ruck zu sich und griff gleichzeitig blitzschnell an die Seite des Rucksackes.

Melgar hatte noch nie gesehen, dass sich ein Zwerg so schnell bewegte. Er realisierte erst in dem Moment, als ihn ein schwere Hammer gegen den Burstkorb krachte, wie sehr seine Verachtung für Zwerge seine Einschätzung getäuscht hatte. Er taumelte einige Schritte benommen zurück während sich ein metallischer Geschmack in seinem Mund ausbreitet.

Tok´tafor nutze die wenigen Augenblicke, die er sich durch seine Attacke erkauft hatte, um seinen Rucksack und seinen Mantel abzuwerfen, gleichzeitig griff er mit der freien Hand nach seiner Axt und nahm, beide Waffen vor sich haltend, einen festen Stand ein.

Melgar: "Ich muss mich bedanken... ich hatte fast vergessen wie mein Blut schmeckt."

Mit diesen Worten spuckte er einmal abfällig ins Grass zu seiner linken und wischte sich den Mundwinkel.

Melgar:"Das wird nicht nocheinmal passieren."
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Knopey » Mi 21. Dez 2011, 14:36

"Also, eines ist mal sicher", kicherte Melgar, während er sich die malträtierte Brust hielt. "Ich bin schon sanfter gestreichelt worden."
Er gab seinem zwergischen Gegenüber einen Moment Zeit zu realisieren, dass Melgar nicht angreifen würde.

Dann hob er das Tuch auf, das während des freundlichen Grußes heruntergefallen war. Er knöpfte es am Kragen seines Hemdes fest, sodass es sich als abnehmbare Kapuze entpuppte.

Als er noch immer kein Wort vom Zwerg gehört hatte, zuckte er unbeholfen die Achseln. "Was? Willst du denn nicht wissen, warum ich mit dir rede anstatt dich umlegen zu wollen?"

Er hatte schnell erkannt, dass ein Verheimlichen seiner Anwesenheit sinnlos war. Des Zwerges rabiates Begrüßungsritual zeugte von aberwitziger Paranoia oder zwielichtugem Wissen. Beides würde für den Zwergen eines heißen: Melgar würde ihm nichts Gutes wollen.

Oder? Melgar selbst wusste natürlich genau bescheid. Und je nachdem, wie gesellschaftlich der Zwerg sich gab, würde er ihn an seinem Wissen teilhaben lassen ... oder einfach umbringen. Beides wäre ein Gewinn.
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Mi 21. Dez 2011, 14:56

Tok´tafor atmete langsamer, scheinbar war dieser Kerl nicht darauf aus sich noch eine einzufangen. Auch dem Zwerg war daran gelegen es nicht zu weiteren Waffengängen kommen zu lassen, normale Gegner waren nach einem solchem Hieb K.O. er hatte sogar einige erlebt die nie wieder aufstanden, dieser da war zäh ... verdammt zäh.

Um die Situation zu beruhigen senkte er beide Waffen, faste jedoch die Griffe dabei so fest, das ein knirschen zu hören war. So durfte seinem Gegenüber wohl klar sein, dass er immer noch wehrhaft war.

Tok´tafor: "Melgar, mh. Dieser Name wird in Ergonar nur in den hintersten Winkeln unter vorgehaltener Hand ausgesprochen. Es freut mich, dass ich endlich mal die Ehre haben. Ich hoffe meine kleine "Begrüßung" tat nicht allzu sehr weh, man kann in diesen Tagen nicht vorsichtig genug sein. Doch wie komme ich zur Ehre von euch aufgesucht zu werden?"
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Knopey » Fr 23. Dez 2011, 08:04

"Anscheinend hast du irgendwann mal irgendwo irgendwie einem Kerl geschadet, der jetzt ziemlich auf Rache aus ist. Er hat irgendwas erzählt von wegen Kneipe und Frau und Juwelen. Kann mir beim besten Willen keinen sinnvollen Zusammenhang herleiten, aber sei es drum. Dieser Koschmatar zahlt gut."

Möglicherweise erinnerte sich Tok'Tafor an einen Zwerg namens Xoschmat'har, der Grund genug hatte, ihn tot sehen zu wollen. Vielleicht aber war dieser Kerl auch nur eine von zahllosen, anonymen Kneipenschlägereien, der Tok'Tafors Sieg einfach zu übel nahm. Melgar wusste es nicht. Es konnte ihm auch egal sein.

"Und weil er gut zahlt, sollte ich auch schleunigst dran sein den Auftrag auszuführen." Er verschränkte die Arme vor der Brust, die er nachher übrigens unbedingt mit einer Medizin behandeln musste, und begann den Zwerg mit langsamen Schritten zu umkreisen.
"Allerdings liegt ein Krieg in der Luft. Könige, die sich gegenseitig den Hintern aufreißen wollen. Das Übliche. Das Ding wird aber ziemlich groß. Keine der üblichen Grenzscharmützel. Du hast den Soldatenaufmarsch gesehen. So geht es in beinahe jeder bedeutenden Stadt zu." Melgars Auge wich keine Sekunde von dem Zwerg. "Es ist gut möglich, dass man versuchen wird, die Zwerge und die Zentauren in diesen Krieg mit einzubeziehen. Entweder als Runenfutter oder ... nun ja ... möglicherweise sind dem einen oder anderen Ignoranten andere Rassen als die Menschen zuwider. Ich habe gute Gründe das zu glauben."

Nun blieb er vor Tok stehen und sein rotes Auge bohrte sich tief in den Blick des Zwerges. "Tok'Tafor, meines Wissens nach gehörst du einer der größeren Sippen an. Bitte, lass mich dich begleiten."
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Mo 2. Jan 2012, 19:42

Wieder rasten Tok´Tafors Gedanken, der Typ lauert ihm auf versucht ihn einzuschüchtern und nun will er mit ihm reisen. Es war klar, dass mehr dahinter stecken musste. Vielleicht wollte er durch ihn Einlass zur Zwergensiedlung, die nun wirklich nicht jedem offen stand, oder er wollte eine bestimmte Person töten und wartete nur auf den richtigen Moment. Tok´Tafor selbst könnte diese Person sein...

"So wie du dich anzuschleichen vermagst, hättest du mich in 5 std in meinem Nachtlager töten können! Wenn du also wirklich auf mich angesetzt worden bist, dann glaube ich dir, dass du es nun nicht mehr versuchen wirst. Aber welche Absichten hast du? In wessen Diensten stehst du noch? Es gibt sicher einige Lords die genug für einen wie dich zahlen!"
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Knopey » Di 3. Jan 2012, 10:53

Melgar hörte dem Zwergen aufmerksam bis dieser fragte für wen er noch arbeite. Plötzlich prustete er los.

"Offenbar munkelt man meinen Namen wirklich nur in den allerhintersten Ecken", sagte er, nachdem er sich ein wenig beruhigt hatte. "Ich arbeite fast für jeden, der gut zahlt. Die meisten Lords sind Ignoranten. Meistens lehne ich deren Aufträge aus Prinzip schon ab." Seine Miene wurde allmählich ernster. "Dir will allerdings kein Lord an den Kragen. Aber das ist ja auch egal. Denn ob ich dich töten werde oder nicht, entscheidest du selbst. Deine Sippschaft wäre dir aber sicherlich dankbar, wenn du mich mitnehmen würdest. Alle weiteren meiner Absichten wirst du dann später erfahren, oder eben nicht."

Melgar deutete mit einer kleinen Handbewegung auf die Berge. "Also. Wollen wir gehen?"
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1419
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Toremneon » Di 3. Jan 2012, 14:22

Tok´tafor drehte sich zähneknirschend um und nahm sein Gepäck wieder auf. Er befestigte den Hammer wieder an der Seite des Rucksacks behielt aber die Axt in der Hand.

"Nur für den Fall das ich später noch Brennholz machen muss, es wird sehr kalt Nachts."

Melgar mit einem Lächeln: "Selbstverständlich."(Beide Befinden sich auf einer weitern GrassEbene, weit und breit kein Baum geschweigeden Holz zu sehen^^)

Wenn ich ablehne wird er mir ohnehin Folgen, da kann ich ihn genauso gut bei mir behalten, dann habe ich ihn wenigstens im Auge.

"Nach dir" Tok´Tafor wies Melgar die Richtung und dieser machte sich leicht kopfschüttelnd auf den Weg.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Knopey
Zeitritter
Zeitritter
Beiträge: 123
Registriert: Do 8. Apr 2010, 23:12

Re: Ergonar Stadtkern

Beitrag von Knopey » Di 3. Jan 2012, 18:10

OOC: ----------------> Weiter in Gebirge (allgemein)
"Act like a pig! ... Hahahahaha! Very good. Die pig!"

Antworten