Ni No Kuni 2

Für alle anderen Rollenspiele, von Ar Tonelico bis Xenosaga...

Moderator: MrSark

Antworten
Benutzeravatar
Tirigon
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 15:40
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Flik
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: NRW

Ni No Kuni 2

Beitrag von Tirigon » Di 9. Jan 2018, 15:39

Hi Folks,

Ni No Kuni dürfte ja recht bekannt sein.
Der 2. Teil erinnert mich aber in einigen Dingen frapierend an Suikoden aber auch an Dark Cloud.

Hier gehts zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=Ba2yENyiTuE

Man baut sein eigenes Königreich auf und schart neue Leute um sich, die man wie in Suikoden, so denke ich, suchen und rekrutieren muss.
Als König Evan erweitert man auch weiter sein Königreich, in dem man neue Gebäude, Straßen etc baut und wie in einem Strategiespiel an Verbesserungen in Sachen Krieg, Waffen und Rüstungen oder seine kleinen magischen Begleiter forscht.

Und der Skyrmisch Modus ist genau so schön wie die Schlachten bei Suikoden, auch wenn es auf den ersten Blick etwas zu knuddelig und Casual wirkt.
Aber wenn man sich das mal genauer anschaut, ist es sogar weit aus komplexer als die Schlachten in Suikoden. Es gibt verschiedene Einheiten wie unter anderem The Golden Wolves, das Sigma Battalion oder die Woodworkers Guild,(da waren noch einige mehr zu sehen) die verschiedene Fähigkeiten und Waffengattungen (Äxte, Speere, Schwerter, Hämmer, Bögen etc ) haben. Die Schlachten laufen wie im ersten Suikoden nach Stein Papier Schere Prinzip der einzelenen Waffengattungen ab, bieten aber auch wie in Suikoden 1 mit Winkelzügen wie plötzlich kurz auftauchenden Drachen, Fähigkeiten die Truppen zum überlaufen bringen usw. :love2:

Und nebenbei hat man eine märchenhafte Story auf Ghibli Niveau. Es ist zwar kein Suikoden und vielleicht etwas knuffiger als Flik, Nanami und Co, aber ich denke in Ermangelung eines neuen Suikoden (schnief :( ), ist das ein guter Ersatz. ab dem 23. März 2018 ist es für PS4 und wohl PC erhältlich. Ich freue mich auf jeden Fall drauf. :D

Was meint ihr dazu ?

Lieben Gruß

euer Tirigon


"Haaaatschi....Oh Nein, wo bin ich jetzt schon wieder gelandet?!"

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Toremneon » Do 11. Jan 2018, 08:44

Habe den ersten Teil nicht gespielt, leider, sieht aber wirklich ganz gut aus.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Tirigon
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 15:40
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Flik
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: NRW

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Tirigon » Do 29. Mär 2018, 02:12

Habe jetzt einige Zeit in Ni No Kuni 2 verbracht und kann es nur jedem Suikodenfan wärmstens empfehlen!
In der Gamepro oder auf Gamepro.de im Test , wird beim Test sogar der Vergleich zu Suikoden gezogen.

-Man rekrutiert wie in Suikoden hier 106 Charactere, die einen im neuem Königreich untertützen.
Hier macht das Spiel nur anders, dass man meist Nebenquests dafür erfüllen muss, oder Gegenstände, dafür gefordert werden.
Nur selten, sind bestimmte Werte nötig damit der neue Character einem Folgt. Schön ist aber, dass jeder seine eigene Geschichte hat.
Und auch hier sind sehr strange Vögel dabei ;D

-Die Schlachten, macht Ni No Kuni 2 sogar noch mal besser! Es sind zwar stets kleine aber sehr taktische Echtzeitstrategie Schlachten, auch oft wie in Suikoden, nach dem Stein Papierschere Prinzip. Der Clou aber hier: Es können bis 4 Unterschiedliche Einheiten ins Feld geführt werden, die man von duzenden Einheiten zusammenstellen und Aufstufen kann. Jede Einheit hat andere taktische Vorteile. Und die Einheiten erhält man mit den rekrutierten Characteren...das wäre für Suikoden auch super gewesen.

-Man baut, nicht seine Festung, sondern gleich sein ganzes Köigreich aus und auch hier hat Ni No Kuni 2 die Nase vor. Denn der Aufbau ist charmant als kleine Aufbausimualtion verpackt, die überraschend tiefschichtig ist. Man baut Bauernhöfe, Rüstungs oder Waffenschmieden,
Läden, Gasthäuser, Trainingstätten, ganze Märkte und vieles, vieles Mehr. Dabei kann man stets nach neuen Sachen forschen, die einem im Spiel vorran bringen, Man erledigt aber auch kleine nett verpackte Quests der Bewohner oder lauscht dem Barden, der wie in Suikoden die Melodien des Spiels abspielt...einen Kochwettbewerb, hab ich leider aber nicht erlebt. (Noch nicht)Dafür musste ich riesige Schrimpwürmer für ein Grillfest fangen XD

- Duelle, die Runen und die tolle Suikodenmusik ist klar leider nicht mit dabei...dafür gibts die tollen Gnuffis, die man auch finden muss (jeder hat ein kleines Rätsel als Aufgabe) die Unterstützen einem dann im Kampf und erinnern toll an die kleinen Waldgeister von Princess Mononoke (klar.. Leute vonGibhli hat ja seine Hand im Spiel)Auch die Dungeons und sind toll designd und voller Rätsel und die Musik von Ni No Kuni kann es locker mit der Ohrwurmqualität eines Suikoden aufnehmen, ist aber etwas verspielter.

-Rundenkämpfe gibts zwar nicht, dafür aber tolle flott inzenierte Echtzeitkämpfe in einer Grafik, als schaue man einen Anime.

Für mich ist das Spiel ein Quasi Ersatz für Suikoden 6...Besser hätte das auch nicht sein können. Und die Story ist eben so Toll wie in einem Suikoden :D

Hier der Test: https://www.gamepro.de/artikel/ni-no-ku ... 27498.html (Quelle: Gamepro.de)

GANZ WICHTIG: Ihr könnte das Spiel ohne jegliche Vorkenntnisse des Ersten Teils spielen. Es spielt 100 Jahre später im selben Unisversum, aber ansonsten mit ganz eigener Geschichte und Characteren.
"Haaaatschi....Oh Nein, wo bin ich jetzt schon wieder gelandet?!"

Benutzeravatar
Antimatzist
Flughörnchen
Flughörnchen
Beiträge: 3465
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 00:24
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Mukumuku ^_^
Quiz-Punkte: 13
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Antimatzist » Do 29. Mär 2018, 17:49

Hab das Spiel da, brauche nur noch eine PS4. Wills unbedingt spielen.
Bild
Viktor hat geschrieben:Heh, I'll make sure you can never make that grin again. I'll chop you up! Grind you up! Dry you in the sun! Break you to pieces! Bury you in the ground! Piss on you! Then I'll dig you up! Pull you! Stretch you! Drag you around! And then, and then, in any case, I'll never forgive you!!!

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Toremneon » Do 29. Mär 2018, 18:48

Habe auch mal reviews und Berichte drüber geslesen/ geschaut und da waren wirklich viele Spielmechaniken, die ich mir so in Suikoden gewünscht hätte. Ist ja bereits von dir beschrieben worden. Mal schauen, glaube das gibt es auch auf Steam, vielleicht spiele ich es dann auch mal.
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Suiko
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 255
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Viktor
Wohnort: Schweiz

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Suiko » Fr 30. Mär 2018, 12:20

Ich liebe den ersten Teil und habe den auch sehr ausführlich gespielt, ganz klar habe ich mir den Nachfolger sofort nach Ankündigung vorbestellt...sogar in der Kings Edition. :)

Ich bin jetzt ein paar Stunden drin im Spiel und habe gerade mit Kapitel 5 begonnen. Ich musste während dem Spielen tatsächlich auch oft an Suikoden denken.^^ Bis jetzt gefällt mir das Spiel sehr gut, aber trotzdem vermisse ich etwas das Monsterfangen und Trainieren aus dem ersten Teil. Das Kampfsystem ist hier komplett anders, viel rasanter dafür ist die KI wohl ziemlich viel besser als in Teil 1 (was ja da ein sehr grosser berechtigter Kritikpunkt war). Ich bekomm aber ganz ehrlich während den Kämpfen gar nicht gross mit, was meine Mitstreiter so tun.^^

Benutzeravatar
Toremneon
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 1432
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 12:29
Lieblings-Suikoden: Suikoden 8
Lieblingscharakter: CyperFliktor
Quiz-Punkte: 1
Wohnort: In der Nähe von Bärlin

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Toremneon » Fr 30. Mär 2018, 12:30

Als ich schon Season Pass gelesen hatte, bekam ich schon wieder keinen Bock auf das Spiel ...
In Suikoden we trust.

Bild

Benutzeravatar
Suiko
Suikodianer
Suikodianer
Beiträge: 255
Registriert: Di 20. Apr 2010, 21:00
Lieblings-Suikoden: Suikoden II
Lieblingscharakter: Viktor
Wohnort: Schweiz

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Suiko » Fr 30. Mär 2018, 12:57

Ja ich bin auch ganz klar kein Freund von Season Pässen und ich glaube, ich habe mir auch noch nie einen zusätzlich gekauft. Dieser hier war aber in der King's Edition bereits enthalten, aber ich hab mich nicht informiert, was er enthält und/oder was später noch kommen kommen könnte.

Ich spiel eh kein bereits durchgespieltes Game nach Wochen oder gar Monaten weiter mit neuen Inhalten (siehe FF XV ^^). Ich spiele es höchstens nach einer gewissen Zeit nochmals komplett durch, das kommt in letzter Zeit aber auch nicht mehr oft vor, da ich einfach viel zuviele noch nie gespielte Games besitze. Ein durchgespieltes Game wandert ins Regal, egal ob da später noch was neues dazukommt.

Benutzeravatar
Tirigon
Fehlschlagurne
Fehlschlagurne
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Dez 2014, 15:40
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Flik
Quiz-Punkte: 0
Wohnort: NRW

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Tirigon » Fr 30. Mär 2018, 17:42

@: Tore:
Ach einfach einen Mt. Tigerwolf tee trinken und nicht aufregen :lol:

Das Spiel ist auch ohne jede Erweiterung oder DLC super...denke, dass hier und da nur neue Nebenquests und vielleicht neue Monster und Charctere zum sammeln kommen... Aber das Spiel fühlt sich auch so komplett rund an.,..einzig der östliche Kontinent ist etwas ungenutzt meiner Meinung nach,,,denke, das wir im DLC nachgereicht.
Aber ich kann es dir nur raten zu spielen... näher an einem Suikoden, habe ich bis jetzt noch kein Spiel gesehen...außer vielleicht, dieses Game, dass über Kick Starter gemacht wurde...da ich aber Konsolero bin, ist Ni No Kuni 2 mein Favourit.



@Suiko:
Wow die Kings Editon ist mit der Spieluhr und dem tollen Artbook natürlich echt super.
Ich fand aber überraschend gut, dass schon in der normalen Version, diese Litographien mit dabei sind.

Ich bin fast durch (krank und dswg viel Zeit.) Die Suche der 106 Talente ist echt motivierend...Bei den Gnuffies hab ich aber eher wenige gesucht und mich auf eine feste Gruppe verlassen.
"Haaaatschi....Oh Nein, wo bin ich jetzt schon wieder gelandet?!"

Bob
Celadon-Urne
Celadon-Urne
Beiträge: 19
Registriert: Mi 30. Jul 2014, 21:34
Lieblings-Suikoden: Suikoden 2
Lieblingscharakter: Viktor
Quiz-Punkte: 0

Re: Ni No Kuni 2

Beitrag von Bob » So 1. Apr 2018, 11:59

Ich hab gelesen, dass das Spiel zu leicht wäre. Sprich kein trainieren notwenig, Bosse schnell besiegt, große Schlachten zu leicht, etc. Sodass man auch viele existierende Spielmechaniken gar nicht einsetzten muss. Wie seht ihr das? Stimmt das und wenn ja, schadet das dem spiel? Ich meine Suikoden war auch nicht besonders schwer und trotzdem gut.

Antworten