Teresa Wisemail

Aus Suikopedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon bearbeiten.png stub
Richmond cs.png Dieser Personen-Artikel ist noch (sehr) kurz und/oder inhaltlich noch (sehr) unvollständig. Hilf der Suikopedia, indem du ihn bearbeitest und erweiterst.
Icon bearbeiten.png Dieser Artikel hat noch nicht die Form eines enzyklopädischen Artikels, wie er hier erwünscht ist.
Bitte füge Links, Absätze und Überschriften hinzu und achte auf deine Wortwahl.

Teresa Wisemail ist die Tochter von Alec Wisemail. Als er krank wurde übernahm Teresa seinen Posten. Teresa wurde gut erzogen und ist eine respektierte Bürgermeisterin, die von jedem in Greenhill gemocht wird. Doch wegen der einzigartigen Position von Greenhill als ein akademische Stadt und der daraus folgenden Geldknappheit, war sie drei Jahre nicht imstande die Gebühren an die Stadt-Staat-Allianz zu zahlen. Deswegen hat Teresa in der Allianz sehr wenig zu sagen. Während des Dunan Wiedervereinigungskrieges wurde Greenhill durch Rowd angegriffen, der die 2. Kompanie der Highlandarmee nach dem Tod von Solon Jhee eine Zeit lang anführte. Mit der Hilfe von Nash Latkje war Teresa im Stande den ersten Angriff der Highland Soldaten zu vereiteln. Nach dem Kampf ließ Highland die gefangenen Soldaten von Muse frei. Teresa ließ sie, trotz Warnungen von Nash Latkje, in Greenhill ein. Teresa wusste, dass die Vorräte knapp werden würden, aber in ihrer Güte war sie außer Stande, die Soldaten von Muse abzuweisen. Früher oder später wurde das Essen dann knapp. Die Soldaten von der Muse fingen an das Essen für sich zu fordern und die Bürger von Greenhill wollten es aber für sich. Sie fingen an sich zu streiten. Schließlich nahmen die Soldaten von Muse ein Kind als Geisel und übernahmen so das Nahrungsmittellager. Sie forderten außerdem die Übergabe von Teresa, damit sie sie an Highland verkaufen konnten. Teresa willigte ein und wurde festgenommen. Sie wurde durch Shin, Nash, Connel, Jeane, Nina und die Gerissenheit von Yuri gerettet. Nach ihrer Rettung versteckte sie sich in einer kleinen Hütte im Wald von Greenhill. Danach lebte sie, mit Hilfe von Shin und Nina, im Wald. Aber sie ist einsam und macht sich für den Untergang von Greenhill verantwortlich. Als ein Trupp der Alliierten, geführt von Riou und Flik, in Greenhill ein drangen um nach Teresa zu suchen, war sie so verzweifelt, dass sie sich weigerte abzureisen und sogar drohte sich zu töten. Nachdem sie begriff, dass das Verstecken nichts löst, war sie bereit sich den Alliierten anzuschließen und Greenhill zu verlassen. Nach dem sie der Allianz beigetreten ist, wurde Teresa als eine Generalin und führte ihre mitgebrachten Truppen in verschiedenen Kämpfen an. Teresa begleitete Riou zur Friedenskonferenz am Jowston Hügel, wo sie in einen Hinterhalt gerieten, aber durch einen Plan von Shu gerettet wurden. Später nahm sie an der Befreiung von Greenhill teil. Nachdem der Krieg vorbei war wurde sie die Bürgermeisterin von Greenhill. Während des Krieges und schon vorher hatte sie Gefühle für Shin und Shin auch für sie, aber diese Gefühle wurden von Beiden nie ausgesprochen. Nachdem Shu als Kanzler zurücktrat übernahm Teresa die Führung des Landes von Dunan.