Neue Bundesarmee

Aus Suikopedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Neue Bundesarmee (新同盟軍, Shin Doumei Gun) war eine Gruppe von Soldaten und an Jowston-Städtebundes, mehrere Söldner- und Banditengruppen sowie Soldaten der Republik Toran unter der Führung von Riou, Adoptivsohns des großen Helden von Jowston, Genkaku.

Geschichte

Ursprünge

Nach dem Fall von Muse an das Königreich Highland löste sich der Jowston-Städtebund auf. Während die Reste der Armee Muses nach Westen nach Greenhill flohen, zogen die überlebenden Mitglieder von Viktors Söldnerarmee nach South Window in den Süden und verbündeten sich mit Lord Granmeyer. Doch während die Söldnergruppe einen Vorfall in North Window untersuchte, fiel South Window schnell an Highland. In der Ruinenstadt eingekesselt wurde Shu, ein ehemaliger Schüler des Strategen Mathiu Silverberg und Händler in Radat, als Stratege rekrutiert und der Angriff der Highland-Armee unter Führung von Solon Jhee abgewehrt.

Die Welle des Optimismus und der Hoffnung nach diesem Sieg, die zu gleichen Teilen von der Söldnergruppe und den Truppen von South Window, die sich mitten in der Schlacht gegen Highland gewandt hatten, getragen wurde, führte zur raschen Gründung der Neuen Bundesarmee. Als Führer wurde Riou, Adoptivsohn des Helden Genkaku und Träger der Hellen-Schild-Rune, auserkoren.

Wachstum

Die Neue Bundesarmee wuchs im Laufe des Krieges durch Siege in der Schlacht und Bündnisse an. Schon bald nach ihrer Gründung sicherte sie sich den Eintritt der Truppen Two Rivers und gewann außerdem etwa die Hälfte der Roten und Blauen Ritter von Matilda. Im weiteren Verlauf des Krieges nahm die Armee auch die Reste der Streitkräfte von Muse und Greenhill auf, gewann das Vertrauen des misstrauischen Tintos und ging sogar ein Bündnis mit der Republik Toran ein, dessen Armee knapp 5.000 Soldaten für den Dunan-Einigungskrieg bereitstellte. Auf ihrem Höhepunkt umfasste die Neue Bundesarmee etwa 20.000 Soldaten.

Nach dem Krieg

Die Neue Bundesarmee wurde am Ende des Dunan-Einigungskriegs aufgelöst, nachdem ihr ehemaliger Stützpunkt in North Window zu einer blühenden Stadt herangewachsen war. Viele Soldaten und Offiziere schlossen sich jedoch nach ihrer Gründung der Armee der Republik Dunan an.